EXPERTEN

10:14 | 09.08.2011
HSBC T&B – DAX30: Auf der Suche nach dem Boden

Mit dem Fall unter die Marke von 7.000 Punkten hat beim DAX30 der befürchtete
Ausverkauf begonnen (siehe „Der Markt heute“ vom 1. August). Das rechnerische
Abschlagspotential der entstandenen Toppformation von rund 600 Indexpunkten
wurde dabei zeitnah mehr als ausgeschöpft Innerhalb von nur einer Woche hat der
DAX30 sogar über 1.000 Indexpunkte verloren. Dabei verdeutlichen die Tagesschwankungsbreiten
von teilweise bis zu 360 Indexpunkten, wie groß die Unsicherheit
der Marktteilnehmer derzeit ist. Durch das Unterschreiten der alten Ausbruchsmarke
vom Oktober 2010 bei 6.387/42 Punkten ist das Aktienbarometer wieder in die
Handelsspanne des letzen Jahres zwischen gut 6.300 Punkten auf der Ober- und
rund 5.800 Punkten auf der Unterseite zurückgekehrt, was das Chartbild weiter eintrübt
und gestern zu einem neuen Jahrestief bei 5.911 Punkten geführt hat. Andererseits
ist die aktuelle Marktverfassung extrem „überverkauft“. Zu den verschiedenen
Oszillatoren, die in ihren jeweiligen unteren Extremzonen notieren, gesellen sich
inzwischen auch einige Tageskerzen, die vollständig unterhalb des unteren Bollinger
Bandes ausgeprägt wurden (siehe Chart). Zwar fehlen derzeit Hinweise auf eine –
zumindest temporäre – Gegenbewegung, aufgrund der extrem überverkauften Lage
wird eine solche Bewegung aber zunehmend wahrscheinlich. Zwingende Voraussetzung
für eine nachhaltige Erholung ist aber eine Rückeroberung der o. g alten
Ausbruchsmarken bei 6.342/87 Punkten. Zum Handelsbeginn dürfte es heute indes
zunächst weiter bergab gehen.
Fallendes Messer
Die Kursentwicklung des DAX30 verheißt nichts Gutes. Mehr als eine temporäre
Gegenbewegung scheint derzeit nicht möglich.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

21:35 Uhr | 24.11.2017
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...


21:32 Uhr | 24.11.2017
Schulz: Gespräch am Donnerstag - ...


21:16 Uhr | 24.11.2017
Devisen: Eurokurs bleibt über ...


20:37 Uhr | 24.11.2017
OTS: Börsen-Zeitung / ...


19:53 Uhr | 24.11.2017
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: ...