EXPERTEN

13:44 | 09.11.2017
HSBC T&B – Deutscher Außenhandel hält Kurs

Für Deutschland werden heute die Daten zum Außenhandel im September veröffentlicht.
Im August wies die Handelsbilanz einen Überschuss von 21,6 Mrd. EUR
aus. Für September erwarten wir nur einen leichten Rückgang auf 21,0 Mrd. EUR.
Damit verstetigt sich das konstant hohe Niveau der deutschen Handelsbilanzüberschüsse
weiter (Grafik 1). Hierbei trotzte die Entwicklung in 2017 auch der im Vorjahresvergleich
relativen Stärke des Euro. Im Zuge der EZB-Ankündigung zur Verlängerung
der Anleihenkäufe bis mindestens September 2018 gab dieser zuletzt aber
gegenüber dem US-Dollar auf Niveaus von 1,16 USD nach (Grafik 2). Dies sollte die
deutschen Exporte auch für das letzte Quartal 2017 begünstigen. Somit bleibt der
Export nach wie vor ein wesentlicher Treiber für das BIP-Wachstum in Deutschland.
Marktreaktion: ► Tendenziell bewerten die Finanzmarktteilnehmer gute Außenhandelszahlen
positiv. Die hohen deutschen Überschüsse in Handels- und Leistungsbilanz
werden aber außerhalb Deutschlands seit einiger Zeit äußerst kritisch
beäugt. So wurde in diesem Kontext aus Kreisen der US-Regierung zuletzt erwogen,
protektionistische Maßnahmen explizit gegenüber deutschen Exportgütern zu ergreifen.
Ein sehr hoch ausfallender Handelsbilanzüberschuss könnte die Protektionismusdebatte
somit wieder auf die Tagesordnung bringen. Die mittelfristige Bewertung
an den Finanzmärkten könnte vor diesem Hintergrund daher paradox ausfallen


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

05:37 Uhr | 21.11.2017
Verdi droht Amazon im ...


05:35 Uhr | 21.11.2017
Pressestimme: 'Frankfurter ...


05:35 Uhr | 21.11.2017
Pressestimme: 'Die Welt' zum ...


05:35 Uhr | 21.11.2017
Pressestimme: 'Der Tagesspiegel' ...


05:35 Uhr | 21.11.2017
Pressestimme: 'Frankfurter ...