EXPERTEN

12:54 | 24.09.2021
NORD/LB: IfW-Institut senkt seine diesjährige Wachstumsprognose für Deutschland deutlich

Wie zuvor schon andere Institute senkt auch das IfW-Institut seine Wachstumsprognose für Deutschland 2021 deutlich. “Fortbestehende Vorsichtsmaßnahmen zum Infektionsschutz und
Lieferengpässe bei Vorprodukten erweisen sich als hartnäckiger und gravierender als erwartet und verschieben den Schlussspurt in das kommende Jahr,” hieß es. Für 2021 wird nur noch ein Anstieg des BIP um 2,6% (bisher: +3,9%) erwartet. Im nächsten Jahr soll es hingegen mit +5,1% stärker als bislang prognostiziert (+4,8%) nach oben gehen. (2023 +2,3%).


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

09:04 Uhr | 19.04.2021
Ifo: Corona trifft Städte ...


08:57 Uhr | 19.04.2021
Kreise: Söder nach Treffen mit ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
AKTIE IM FOKUS: Eon nach ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees ...


08:49 Uhr | 19.04.2021
Aktien Asien: China-Börsen klar ...