KOLUMNEN

11:52 | 27.09.2017
10 Jahre Finanzkrise

Ob das Finanzsystem heute sicherer ist, kann wohl niemand genau beantworten. Mit Goldaktien im Depot kann zumindest eine gewisse Sicherheit erkauft werden

Wo die Finanzwelt heute steht, ist nicht leicht zu sagen, denn die Finanzwelt ist äußerst komplex. Jedenfalls sind manche Gefahren noch da und es gibt auch neue Gefahren. Da genügt schon ein Blick auf die Schuldenobergrenze der USA, die immer weiter nach oben verschoben werden muss.

Seit der Finanzkrise gibt es natürlich Fortschritte, etwa Abwicklungsregeln, wenn eine Bank pleite geht. Auch sind die Banken heute verpflichtet mehr Eigenkapital zu besitzen. Wobei dies nur drei Prozent der Bilanzsumme sind. Die Banken in den USA sind heute saniert und auch in der Europäischen Union wurde einiges getan in Punkto Bankenaufsicht.

Manche unken angesichts der Geldpolitik der Europäischen Notenbank, dass hier wieder der Grundstock für die nächste Krise gelegt wird. Manche sehen heute sogar größere Risiken als kurz vor der Finanzkrise von 2008. Finanzkrisen und Bankenkrisen betreffen immer das ganze System, so dass der Einzelne kaum etwas dagegen tun kann. In den sicheren Hafen Gold einzufahren, sollte ein Stück Sicherheit bringen. Wie die Geschichte lehrt, ist Gold als Werterhaltungsmittel kaum zu schlagen.

Zu den aufstrebenden Goldgesellschaften, die Beachtung verdienen, gehört heute etwa Rye Patch Gold. Seit kurzer Zeit produziert deren Florida Canyon Mine in Nevada Gold. Rund 180 Quadratkilometer Land entlang des Oreana-Trends gehören dort dem Unternehmen. Wie William Howald, CEO und President von Rye Patch ausführt, haben die Förderung und die Zerkleinerung die Erwartungen deutlich übertroffen. Nähere Produktionsergebnisse werde es Anfang Oktober geben.

In Kanada ist TerraX Minerals noch auf dem Weg zur Produzentenriege zu gehören. Das Yellowknife City Goldprojekt liegt in einem von Kanadas besten Goldbezirken, besitzt beste Infrastruktur und konnte schon mit beachtlichen Bohrergebnissen punkten (bis zu 66 Gramm Gold und fast 5000 Gramm Silber pro Tonne Gestein).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: http://www.resource-capital.ch/de/disclaimer_agb.html

 


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

12:17 Uhr | 20.11.2017
Hotel-Hochzeit in Spanien: Barcelo ...


12:12 Uhr | 20.11.2017
Aktien Europa: Gescheiterte ...


11:57 Uhr | 20.11.2017
Volkswagen setzt sich ehrgeizigere ...


11:36 Uhr | 20.11.2017
AKTIE IM FOKUS: VW will ...


11:17 Uhr | 20.11.2017
GESAMT-ROUNDUP: ...