KOLUMNEN

9:17 | 13.11.2012
Etwa 180 Endprodukte benötigen Graphit

Technologien, die Wachstum verzeichnen, zum Beispiel Lithium-Ionen-Akkus und täglicher Bedarf  beispielsweise für die Stahlherstellung, sollten ein Investment in Graphit auf längere Sicht zu einer gewinnbringenden Anlage machen.

Die zuletzt gefallenen Graphit-Preise könnten nun einen Boden gefunden haben. So gehen die Experten, wie beispielsweise Chris Berry, davon aus, dass die in letzter Zeit gefallenen Graphit-Preise nun einen Boden gefunden haben und Graphit nach wie vor ein äußerst wichtiger Rohstoff der Zukunft ist. Übrigens sind die Graphit-Preise nicht so stark gefallen wie beispielsweise Eisenerz oder Kohle.

Marktbeherrscher beim Graphit ist China. Das Land ist verantwortlich für 80 Prozent der weltweiten Versorgung mit Graphit. Im September exportierte China über 25.000 Tonnen Graphit, das sind 45 Prozent weniger als im September 2011.

Der beste Zeitpunkt für ein Ansteigen der Graphit-Preise dürfte das Frühjahr sein, wenn die Nachfrage nach Stahl und feuerfesten Materialen witterungsbedingt wieder ansteigt. So sehen auch verschieden Experten für Anfang 2013 die Chance, dass sich die Graphit-Preise erholen.

Die Anwendungen für Graphit sind äußerst vielfältig. Lithium-Ionen-Batterien enthalten in den Anoden Graphit. Elektroautos werden, wenn auch hierzulande die Akzeptanz noch nicht besonders groß ist, immer mehr. Um den Kauf von Elektroautos attraktiver zu machen, würden kürzlich in Deutschland die Steuervergünstigung von 5 auf 10 Jahre erweitert. Dies gilt auch für Fahrzeuge mit Brennstoffzellen.

Die DEKRA hat übrigens durch eine groß angelegte Testreihe festgestellt, dass Elektroautos mindesten so sicher sind wie Diesel- oder Benzinautos. Im Fall eines Brandes entwickeln sich bei Fahrzeugen mit Lithium-Ionen-Batterien weniger Flammen und Rauch als wie bei herkömmlichen Verbrennungsmotoren.

Jedenfalls wird im Bereich dieser Akkus fleißig geforscht. So haben koreanische Forscher eine spiralförmige Batterie entwickelt, die als Kette um den Hals getragen oder in die Kabel eines Kopfhörers integriert werden kann. Dies bietet den Gerätedesignern mehr Gestaltungsfreiheiten, so das Technology Review in seiner November-Ausgabe. Kunststoff, sowie einige Wicklungen Aluminiumdraht umhüllen die Anode. Die äußere Kathode besteht aus einer flexiblen Schicht aus Kohlenstoff und Lithiumkobaltoxid.

Graphit-Unternehmen, in die investiert werden kann, sind beispielsweise Northern Graphite (ISIN: CA66516A1057), Focus Graphite (ISIN: CA34416E1060), Flinders Resources (ISIN: AU000000FMS9), Standard Graphite (ISIN: CA8534501041) oder Energizer Resources (ISIN: US29269X1028).


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

21:35 Uhr | 24.11.2017
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...


21:32 Uhr | 24.11.2017
Schulz: Gespräch am Donnerstag - ...


21:16 Uhr | 24.11.2017
Devisen: Eurokurs bleibt über ...


20:37 Uhr | 24.11.2017
OTS: Börsen-Zeitung / ...


19:53 Uhr | 24.11.2017
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: ...