KOLUMNEN

16:27 | 02.05.2014
Greiffenberger AG: Kursziel angehoben

Die Greiffenberger AG erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2013 Umsatzerlöse in Höhe von 155,24 Mio. EUR und lag damit knapp 2 % unter dem Vorjahresniveau. Während die größte Tochtergesellschaft ABM den Wachstumskurs der vergangenen Jahre erfolgreich fortführen konnte, mussten die Tochterunternehmen Eberle und BKP Umsatzrückgänge verzeichnen.

Das rückläufige Ergebnis in 2013 erklärt sich neben den Sonderaufwendungen von rund 2 Mio. EUR im Zusammenhang mit dem neuen Werk in Polen durch die niedrigere Umsatzbasis bei Eberle und BKP. Erfreulich sehen wir die Ertragslage bei ABM. Die bereinigte EBIT-Marge von ABM belief sich in 2013 auf knapp 7%. Damit befindet sich ABM auf einem guten Weg, mittelfristig die angestrebte EBIT-Marge von 8 % zu erreichen.

Die bilanziellen Relationen haben sich im Geschäftsjahr 2013 leicht verbessert. Trotz der überdurchschnittlich hohen Investitionen konnte dank eines guten Working Capital-Managements die Nettoverschuldung leicht abgebaut werden. Die bereits erreichten Verbesserungen bei der Reduzierung des Net Working Capitals erachten wir als nachhaltig, da die umgesetzten strukturellen Maßnahmen Wirkung zeigen.

Wir sind überzeugt, dass die Greiffenberger AG in 2014 sowie in den Folgejahren eine nachhaltige Stärkung der Ertragskraft, einhergehend mit einer Verbesserung der Margensituation, erreichen wird. Unsere Prognose sieht eine steigende EBITDA-Marge für 2014 sowie für 2015 auf 9,3 %, respektive 10,0 % vor. Folglich rechnen wir auch mit einer deutlichen Erhöhung des Eigenkapitals sowie mit einer Rückführung der Nettoverschuldung.

Unser Kursziel für die Aktie der Greiffenberger AG haben wir auf 9,80 EUR angehoben (bisher: 9,30 EUR). Hierin ist der Verwässerungseffekt aus der im April 2014 durchgeführten Kapitalerhöhung berücksichtigt. Ausgehend vom aktuellen Kursniveau errechnet sich somit ein deutliches Kurspoten-tial von rund 60 %. Aufgrund der klaren Unterbewertung vergeben wir für die Aktie der Greiffenberger AG das Rating Kaufen.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/12282.pdf


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

21:19 Uhr | 17.11.2017
US-Anleihen: Freundlich - ...


21:13 Uhr | 17.11.2017
Devisen: Eurokurs hält sich bei ...


21:11 Uhr | 17.11.2017
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...


19:17 Uhr | 17.11.2017
AKTIEN IM FOKUS: Anleger setzen ...


18:15 Uhr | 17.11.2017
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: ...