KOLUMNEN

10:10 | 01.10.2014
InterCard AG: Kursziel erhöht

Die Zahlen der InterCard AG zum 1. HJ 2014 konnten unsere Erwartungen voll erfüllen. Zwar lag das Umsatzwachstum in den ersten sechs Monaten nur bei 1,4 %, was jedoch angesichts des traditionell deutlich stärkeren 2. HJ relativiert wird. Vielmehr konnte die inzwischen 100 %ige Tochtergesellschaft IntraKey GmbH im 1. HJ 2014 ein Wachstum von 4,1 % erreichen, was unterstreicht, dass die neuen Produktentwicklungen, als auch die Cross-Selling-Effekte mit der InterCard GmbH, greifen. Die Wachstumsdynamik wird für das 2. HJ 2014 ähnlich stark erwartet.

Entscheidender ist indes die Ergebnisentwicklung. Hier konnte beim EBIT eine deutliche Steigerung um 11,6 % auf 0,33 Mio. EUR erzielt werden. Die EBIT-Marge wurde von 5,7 % auf 6,8 % verbessert. Ein wesentlicher Effekt wurde dabei, neben den höheren Umsatzerlösen, aus niedrigeren Materialaufwendungen erzielt, welche in Zusammenhang mit einem verminderten Hardwareanteil bei InterCard und erhöhten Serviceumsätzen und Preisanpassungen bei IntraKey stehen.

Auf der Nettoebene war noch ein leichter Rückgang des Periodenergebnisses von 0,18 Mio. EUR auf 0,17 Mio. EUR zu verzeichnen, was jedoch mit der erfolgreichen Entwicklung der IntraKey in Zusammenhang steht. Durch die gute Geschäftsentwicklung wurden Minderheitenanteile in Höhe von 0,03 Mio. EUR in Abzug gebracht. Auf Ganzjahressicht werden diese jedoch entfallen, da die Anteile an der IntraKey GmbH im August 2014 von 66 % auf nunmehr 100 % aufgestockt wurden, was rückwirkend zum 01.01.2014 erfolgt. Des Weiteren haben sich auch die Zinsaufwendungen um 25 Tsd. EUR verringert, was auf die Rückführung der Kreditverbindlichkeiten um rund 0,30 Mio. EUR seit Jahresbeginn zurückzuführen ist.

Insgesamt sehen wir die InterCard AG auf einem guten Weg, um unsere Erwartun-gen für 2014 zu erreichen. Dies gilt insbesondere vor dem Hintergrund der jüngst erfolgten Übernahme der Multicard GmbH, welche in 2014 rund 0,50 Mio. EUR Umsatz erwirtschaften und zum Konzernumsatz beitragen soll. Mit Vorlage der Halbjahreszahlen haben wir unsere Schätzungen für die GJ 2014 und 2015 geringfügig adjustiert. Insbesondere erwarten wir, dass die Nettoergebnisse höher ausfallen als bislang angenommen. Durch die entfallenen Minderheitenanteile der IntraKey sowie die gesenkten Kreditverbindlichkeiten erhöht sich das den Aktionären zurechenbare Aktienkapital, weshalb wir unser Kursziel von 5 auf 5,50 EUR erhöhen. Das Rating KAUFEN wird bestätigt.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/12504.pdf


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

09:54 Uhr | 22.11.2017
ANALYSE-FLASH: Goldman hebt Ziel ...


09:53 Uhr | 22.11.2017
ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank hebt ...


09:53 Uhr | 22.11.2017
ANALYSE-FLASH: Independent ...


09:53 Uhr | 22.11.2017
ANALYSE-FLASH: Commerzbank hebt ...


09:36 Uhr | 22.11.2017
Original-Research: Hawesko Holding ...