KOLUMNEN

12:10 | 22.11.2017
Produktionskürzungen im Uransektor

Die größte Uranmine der Welt, die McArthur River Mine, wird ab 2018 stillgelegt werden. Dies könnte Auswirkungen auf die Branche und den Uranpreis haben

Rund zehn Prozent der weltweiten Uranproduktion werden ab Ende Januar für voraussichtlich zehn Monate am Markt fehlen. Die Ankündigung des Betreibers Cameco ließ aufhorchen. Laut Berechnungen der Bank of Montreal werden etwa 17 Millionen Pfund Uran in 2018 damit weniger am Markt sein. Ein Angebotsdefizit von insgesamt rund 20 Millionen Pfund Uran wird prognostiziert. Auch der Uranpreis ist bereits angestiegen und liegt aktuell bei rund 25 US-Dollar je Pound, während er vor einigen Wochen noch bei rund 20 US-Dollar lag.

Da könnte sich für Uranium Energy mit seinen produktionsbereiten Projekten in Paraguay, Arizona, Colorado und Südtexas bald der richtige Zeitpunkt bieten um mit der Uranproduktion zu beginnen. Auch in Wyoming, im Powder River Basin besitzt Uranium Energy ein genehmigtes und baubereites Uranprojekt, das kürzlich noch durch einen Zukauf erweitert wurde.

Währenddessen wird die Nuklearenergie in China und vielen anderen Ländern auf der Erde ausgebaut beziehungsweise neu aufgebaut. So sehen bereits einige Marktexperten, dass der Uranpreis in kurzer Zeit noch weiter ansteigen wird. Darauf haben auch bereits einige Aktienkurse von Urangesellschaften reagiert, wie beispielsweise Fission Uranium. Das durch ihr Weltklasseprojekt Patterson Lake South berühmt gewordene Unternehmen kann auf einen Sprung im Kurs blicken, (ebenso wie Uranium Energy). Die mehr als 100 Millionen Pound Uran, die in Fissions Uran-Liegenschaft im Athabasca-Becken in Saskatchewan schlummern, könnten also deutlich an Wert gewinnen.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.
Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: http://www.resource-capital.ch/de/disclaimer_agb.html


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

08:35 Uhr | 15.12.2017
Bundesbank hebt Wachstumsprognosen ...


08:34 Uhr | 15.12.2017
'HB': SAP-Chefaufseher Plattner ...


08:18 Uhr | 15.12.2017
Aktien Asien: Kursverluste


08:17 Uhr | 15.12.2017
ROUNDUP: Deutsche Telekom stärkt ...


07:59 Uhr | 15.12.2017
Ölpreise bewegen sich kaum