KOLUMNEN

9:15 | 21.02.2014
UBS hebt Goldpreisprognose für 2014 auf 1.300 USD an

Nach dem katastrophalen Jahr 2013, in dem der Goldpreis 28% an Wert verlor und damit die schlechteste Performance seit 32 Jahren ablieferte, erwarten nicht sehr viele Analysten dieses Jahr einen Aufschwung. Die Konsensschätzung für das vierte Quartal 2014 von Bloomberg beobachteter Analysten liegt bei gerade einmal 1.165 USD pro Unze. Doch nun ändert einer der größten Bären für Gold seine Meinung.

Offenbar hat die bisherige Erholung des Goldpreises – er hat 2014 bislang bereits knapp 10% gewonnen – einige Beobachter überrascht. So heben nämlich Analysten der UBS ihre Bewertung des Goldpreises von eindeutig bearish” auf neutral / leicht positiv” an. Das ist jetzt vielleicht keine große Begeisterung, aber immerhin sehen die Experten nun einen eventuellen Rückgang auf 1.280 USD pro Unze Gold als Kaufgelegenheit an.

Darüber hinaus erwartet die UBS nun, dass sich der Goldpreis in drei Monaten bis auf 1.350 USD pro Unze vorarbeiten dürfte (bislang war man von 1.100 USD ausgegangen), da die verbesserte Grundstimmung der Anleger des Sektors sich festige und Gold wieder verstärkt als Absicherung eingesetzt werde.

Die Analysten erwarten zwar nicht, dass Gold über die Marke von 1.400 USD je Unze steigen wird, gehen aber auch davon aus, dass der Preis für das gelbe Metall nicht unter 1.200 USD pro Unze fallen dürfte. Für 2014 insgesamt hebt die Bank ihre Prognose für den durchschnittlichen Goldpreis entsprechend von 1.200 auf 1.300 USD pro Unze aus. Als den wichtigsten positiven Faktor sehen sie dabei die breitangelegte Stimmungsaufhellung unter den Goldanlegern an, die derzeit zu beobachten sei.

Allerdings wird gewarnt, dass sich dies vor allem auf kurzfristig orientierte Investoren beziehe. Ein Hinweis darauf kann darin gesehen werden, dass die Long-Positionen der Hedge-Fonds zuletzt um 17% gestiegen ist.

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

09:56 Uhr | 24.11.2017
ANALYSE-FLASH: Merrill Lynch hebt ...


09:56 Uhr | 24.11.2017
ANALYSE-FLASH: Merrill Lynch hebt ...


09:54 Uhr | 24.11.2017
ROUNDUP: Insolventer Küchenbauer ...


09:54 Uhr | 24.11.2017
ROUNDUP: Insolventer Küchenbauer ...


09:53 Uhr | 24.11.2017
POLITIK: G36-Nachfolge: Sig Sauer ...