AGENTURMELDUNGEN

9:59 | 08.03.2018
AKTIE IM FOKUS: Axel Springer nach Startschwierigkeiten stark unter Druck

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) – Die Aktien von Axel Springer sind am Donnerstag nach Ergebnissen für 2017 und Prognosen für 2018 überraschend eingebrochen. Mit einem Kursverlust von 8,8 Prozent auf 66,10 Euro rutschten sie auf den niedrigsten Stand seit Anfang des Jahres. Ein Händler führte die hohen Einbußen darauf zurück, dass die Zahlen und der Ausblick der Mediengruppe die hohen Kursgewinne der vergangenen Monate nicht rechtfertigten.

Angesichts “durchwachsener” Ergebnisse 2017 und “unpräziser” Prognosen für das laufende Jahr nähmen Investoren nun Kursgewinne mit, sagte der Händler. Die Papiere waren von Anfang September bis Ende Februar kontinuierlich gestiegen um insgesamt fast 50 Prozent. Das Rekordhoch erreichten die Papiere am 28. Februar bei 74,40 Euro. Die mit dieser Kurserholung verbundene Neubewertung der Aktie werde durch die Prognosen für 2018 nicht gerechtfertigt, urteilte der Händler.

Der Börsenhandel mit den Papiere auf Xetra gestaltete sich am Morgen ungewöhnlich schwierig: Selbst nach knapp einer halben Stunde des regulären Handels konnte noch immer kein Kurs für die Aktie festgestellt werden. Erst gegen 9.23 Uhr eröffnete die Aktie und rutschte im Tief um bis zu 10,7 Prozent ab. Im vorbörslichen Börsengeschäft auf Tradegate waren die Papiere kaum gehandelt worden./bek/ag


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

06:35 Uhr | 19.06.2018
ROUNDUP 2/Neue Strafzölle: China ...


06:35 Uhr | 19.06.2018
ROUNDUP 2: Kim Jong Un nach ...


06:35 Uhr | 19.06.2018
ROUNDUP/Bericht: Tesla-Chef Musk ...


06:35 Uhr | 19.06.2018
ROUNDUP: Ermittler greifen im ...


05:55 Uhr | 19.06.2018
ROUNDUP: Trump droht China mit ...