AGENTURMELDUNGEN

9:14 | 21.02.2014
AKTIE IM FOKUS: SGL sacken um fast 7 Prozent ab – Ausblick enttäuscht

FRANKFURT (dpa-AFX) – Ein enttäuschender Gewinnausblick hat die Aktien der SGL Group am Freitag stark unter Druck gesetzt. Die Papiere des Kohlenstoffspezialisten sackten zu Handdelsbeginn um 6,88 Prozent ab. Zu Wochengeginn waren die Aktien allerdings noch um fast 13 Prozent angesprungen, nachdem der Ausbau der Kooperation mit dem Autobauer BMW bekannt geworden war. Der Gesamtmarkt ging am Freitag mit einem moderaten Plus in den Handel.

Wie SGL am Donnerstagabend mitteilte, sollen die Aktionäre für 2013 keine Dividende erhalten. Zudem fällt der Blick auf das noch junge Jahr pessimistisch aus. Sollte sich die negative Entwicklung insbesondere beim Hauptgeschäft mit Graphitelektroden nicht deutlich verbessern, werde es schwierig werden, einen erneuten Rückgang des operativen Gewinns zu vermeiden. Ein Händler bezeichnete vor allem diesen Ausblick als negative Überraschung: Analysten hätten auf eine deutliche Verbesserung der Ertragssituation gehofft. Der Ausfall der Dividende hingegen sei zu erwarten gewesen.

NETTOVERLUST HÖHER ALS GEDACHT

Analystin Yasmin Moschitz von der Commerzbank stellte ebenfalls auf den für 2013 in Aussicht gestellten Nettoverlust ab, der weit unter ihren Schätzungen und den Prognosen des Marktes liege. Moschitz sah die Titel zudem von einem Artikel im “Manager Magazin” belastet, in dem über Produktionsprobleme beim i3 berichtet wurde. SGL produziert Teile für die Carbon-Karroserie des Elektroautos./la/ag/stb


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

21:35 Uhr | 23.11.2017
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...


20:37 Uhr | 23.11.2017
OTS: Börsen-Zeitung / ...


20:13 Uhr | 23.11.2017
ROUNDUP: Gerichtsstreit bei Aldi ...


18:54 Uhr | 23.11.2017
Hessens Finanzminister erneuert ...


18:54 Uhr | 23.11.2017
Hessens Finanzminister erneuert ...