AGENTURMELDUNGEN

9:28 | 06.06.2017
AKTIE IM FOKUS: Wacker Chemie knicken nach Verkaufsempfehlung der UBS ein

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) – Dem jüngsten Erholungsversuch von Wacker Chemie ist am Dienstag nach einer Verkaufsempfehlung der Schweizer UBS die Luft ausgegangen. Die Papiere fielen kurz nach dem Auftakt um 4,09 Prozent auf 96,49 Euro. Damit rückte die von charttechnisch orientierten Anlegern viel beachtete 200-Tage-Linie wieder in den Blick. Sie gilt als Indikator für den längerfristigen Trend und verläuft aktuell bei 93,58 Euro.

Seit dem Zwischenhoch bei 115,20 Euro Ende Januar sind die Anteilsscheine nun um rund 16 Prozent eingeknickt. UBS-Analyst Patrick Rafaisz sieht in den kommenden Monaten weitere Kursrisiken und senkte das Ziel von 117 auf 81 Euro. Entsprechend strich er seine Kaufempfehlung und stufte die Papiere des Chemiekonzerns um gleich zwei Stufen auf “Sell” ab.

Er rechnet mit Belastungen durch ein Überangebot beim Solarindustriegrundstoff Polysilizium, das ihm zufolge noch schlimmer werden dürfte./mis/ag


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

06:35 Uhr | 19.01.2018
ROUNDUP/Umfrage: SPD hat am ...


06:35 Uhr | 19.01.2018
ROUNDUP: 'Shutdown' oder nicht? - ...


06:35 Uhr | 19.01.2018
ROUNDUP/Scheele: 'Achtbares ...


06:35 Uhr | 19.01.2018
ROUNDUP: Nach Orkan rollt ...


06:35 Uhr | 19.01.2018
ROUNDUP: Merkel trifft Frankreichs ...