AGENTURMELDUNGEN

22:20 | 13.12.2019
Aktien New York Schluss: Teil-Einigung im Handelskonflikt verpufft größtenteils

NEW YORK (dpa-AFX) – An der Wall Street hat die offizielle Bestätigung der Teil-Einigung im US-chinesischen Handelsstreit die Kurse letztlich kaum bewegt. Die wichtigsten Aktienindizes hatten sich zwar im frühen Handel noch allesamt auf Rekordhöhen geschleppt, allerdings ließ der Schwung schnell wieder nach. Bereits am Donnerstag hatten die Anleger die Aussicht auf einen Deal zwischen den USA und China gefeiert. Die nun bekannt gewordenen Details hätten nicht ausgereicht, die Kurse weiter zu befeuern, sagten Marktstrategen.

Der US-Leitindex Dow Jones Industrial ging 0,01 Prozent höher bei 28 135,38 Punkten aus dem Handel. Auf Wochensicht bedeutet dies ein Plus von 0,43 Prozent. Seine Bestmarke liegt nun bei knapp 28 291 Punkten.

Der marktbreite S&P 500 legte am Freitag um 0,01 Prozent auf 3168,80 Punkte zu. Für den technologielastigen Nasdaq 100 ging es um 0,25 Prozent auf 8487,71 Punkte nach oben./la/fba


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

23:33 Uhr | 28.09.2020
Richterin erwartet Prozess in ...


23:03 Uhr | 28.09.2020
ROUNDUP 3: Bund schlägt ...


23:02 Uhr | 28.09.2020
Kreise: Bund schlägt ...


22:34 Uhr | 28.09.2020
Kreise: Bund bringt ...


22:33 Uhr | 28.09.2020
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: ...