AGENTURMELDUNGEN

11:32 | 03.01.2018
ANALYSE/Credit Suisse: Digitalisierung gefährdet Geschäftsmodell von Brenntag

ZÜRICH (dpa-AFX) – Im europäischen Dienstleistungssektor gefährdet der Digitalisierungstrend laut der Bank Credit Suisse insbesondere das Geschäftsmodell von Brenntag . Analyst Karl Green stufte deshalb die Aktien des Chemikalienhändlers von “Neutral” auf “Underperform” ab und reduzierte das Kursziel von 51 auf 47 Euro. Aktuell notieren die Anteilscheine bei gut 52 Euro.

Die Kunden von Brenntag könnten zunehmend zum Direkteinkauf bei den Herstellern übergehen, schrieb Green. Als Händler von Spezialchemikalien sei das Unternehmen von dem Trend stärker betroffen als diejenigen Unternehmen, die Basischemikalien vertrieben. Denn letztere hantierten weniger mit entzündlichen, explosiven oder giftigen Stoffen, so dass der Zwischenhandel dort leichter falle. Zudem seien Spezialchemikalien eher vorgepackt und bräuchten weniger aus- oder umgepackt zu werden. Damit falle ein zusätzliches Element der Wertschöpfungskette weg.

Gemäß der Einstufung “Underperform” erwartet die Credit Suisse in den nächsten 12 Monaten eine unterdurchschnittliche Gesamtrendite der Aktien im Vergleich zu den anderen von dem Analysten beobachteten Werten derselben Branche./la/edh/jha/

Analysierendes Institut Credit Suisse.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

22:51 Uhr | 15.08.2018
GESAMT-ROUNDUP 3: Türkei ...


22:37 Uhr | 15.08.2018
USA bleiben im Konflikt mit der ...


22:18 Uhr | 15.08.2018
Aktien New York Schluss: Trumps ...


21:51 Uhr | 15.08.2018
Finanzinvestor Cevian will bei ...


21:35 Uhr | 15.08.2018
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...