AGENTURMELDUNGEN

15:12 | 07.03.2018
Australiens Notenbankchef kritisiert Trumps Zoll-Pläne scharf

SYDNEY (dpa-AFX) – Als bislang einziger der weltweit führenden Währungshüter hat der Chef der Notenbank von Australien, Philip Lowe, die aktuelle wirtschaftliche Abschottungspolitik der USA mit deutlichen Worten kritisiert. Die von Präsident Donald Trump angekündigte Einführung hoher Zölle auf Stahl- und Aluminiumimporte sei “höchst bedauerlich und eine schlechte Politik”, sagte Lowe am Mittwoch bei einer Konferenz in Sydney.

Sollte es bei den bisherigen Ankündigungen bleiben, seien die Zölle zwar schlecht, aber noch verkraftbar. Eine Eskalation des Handelskonflikts hätte dagegen schwere Folgen. “Wenn es Vergeltungs- und Gegenvergeltungsmaßnahmen geben wird, könnte dies zu einem sehr großen Schock für die Weltwirtschaft führen”, sagte Lowe. Wirtschaftliche Abschottung schade allen Beteiligten. Andere Staaten sollten nun am besten nichts tun, abwarten und weiterhin für einen freien Handel plädieren.

Lowes Worte sind bemerkenswert, weil sich Notenbanker normalerweise mit politischen Aussagen stark zurückhalten und einen sehr diplomatischen Ton anschlagen. So hieß es von Währungshütern der US-Notenbank Fed zuletzt lediglich, die Auswirkungen der Zölle seien abzuwarten. Das Fed-Mitglied Raphael Bostic sagte zudem, dass wirtschaftliche Abschottung im Allgemeinen “oft nicht hilfreich” sei. Schwedens Notenbankchef Stefan Ingves warnte vor einem allgemeinen Abschottungswettlauf.

Die Währungshüter der Europäischen Zentralbank (EZB) dürfen sich derzeit aufgrund einer sogenannten Schweigeperiode im Vorfeld der am Donnerstag anstehenden Zinsentscheidung nicht öffentlich äußern. Nach der Sitzung wird EZB-Chef Mario Draghi bei einer Pressekonferenz Rede und Antwort stehen./tos/jsl/jha/


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

15:19 Uhr | 25.06.2018
ANALYSE-FLASH: NordLB belässt ...


15:18 Uhr | 25.06.2018
GESAMT-ROUNDUP: Handelsstreit und ...


15:16 Uhr | 25.06.2018
ROUNDUP: Union lehnt neue Auflagen ...


15:13 Uhr | 25.06.2018
US-Anleihen bewegen sich zum Start ...


14:17 Uhr | 25.06.2018
Erdogan räumt in Deutschland ab: ...