AGENTURMELDUNGEN

10:31 | 08.02.2018
Autobauer Volvo Cars verdient weiter prächtig an SUVs

GÖTEBORG/STOCKHOLM (dpa-AFX) – Der schwedische Autobauer Volvo fährt unter dem chinesischen Eigentümer Geely weiter kräftige Gewinnsteigerungen ein. Weil die Schweden im vergangenen Jahr vor allem in China mehr Stadtgeländewagen vom Typ SUV loswurden, legte der Umsatz um ein Sechstel auf 210,9 Milliarden Schwedische Kronen (21,4 Mrd Euro) zu, wie das Unternehmen am Donnerstag in Stockholm mitteilte. Weltweit hatte das Unternehmen, das der chinesische Geely-Konzern 2010 vom US-Autobauer Ford übernommen hatte, mit knapp 572 000 Autos rund 7 Prozent mehr Fahrzeuge verkauft. In China betrug das Absatzplus gut ein Viertel. Das operative Ergebnis kletterte um knapp 28 Prozent auf 14,1 Milliarden Kronen.

“Unser Geschäft hat sich seit 2010 komplett verändert und wir kommen nun in eine Phase des weltweiten nachhaltigen Wachstums”, sagte Volvo-Car-Chef Hakan Samuelsson laut Mitteilung. Geely-Vorstandsmitglied Carl-Peter Forster führte das auch auf hohe Investitionen in den Autobauer zurück. “Es wird genug investiert, um zum Beispiel bei Volvo hocherfolgreich neue Produkte auf den Markt zu bringen”, sagte der Manager am Donnerstag auf dem Auto-Branchentreff CAR-Symposium in Bochum. Das sei unter dem vorherigen Eigner Ford nicht immer der Fall gewesen.

Auch bei dem Nutzfahrzeughersteller Volvo sind die Chinesen vor kurzem mit gut 8 Prozent eingestiegen. Zudem gibt es Medienberichte, wonach sich Geely-Chef Li Shufu ein größeres Aktienpaket am deutschen Dax -Konzern Daimler sichern wolle./men


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

21:36 Uhr | 17.08.2018
dpa-AFX Überblick: ...


21:36 Uhr | 17.08.2018
dpa-AFX Überblick: ...


21:35 Uhr | 17.08.2018
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...


21:35 Uhr | 17.08.2018
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...


21:10 Uhr | 17.08.2018
Devisen: Eurokurs bleibt über ...