AGENTURMELDUNGEN

15:31 | 08.03.2018
CDU-Wirtschaftsexperte warnt vor Eskalation in Handelskonflikt

BERLIN (dpa-AFX) – Der CDU-Wirtschaftspolitiker Joachim Pfeiffer hat angesichts der drohenden US-Strafzölle vor einer Eskalation gewarnt. “Das Gebot der Stunde lautet, einen kühlen Kopf zu bewahren und sich nicht in eine drohende Protektionismus-Spirale hineinziehen zu lassen”, sagte der wirtschaftspolitische Sprecher der Unionsfraktion am Donnerstag in Berlin. “Denn dies könnte am Ende in einen echten Handelskrieg ausarten, bei dem alle Seiten verlieren.”

Sollte US-Präsident Donald Trump die angekündigten Zölle tatsächlich verhängen, wäre dies “kein guter Tag” für die transatlantische Partnerschaft und für den weltweiten Freihandel, meinte Pfeiffer. Schutzzölle auf Stahl- und Aluminiumimporte gefährdeten amerikanische und europäische Jobs gleichermaßen.

Europa sollte die USA zügig vor der Welthandelsorganisation verklagen. “Gleichzeitig gilt es, den USA deutlich zu machen, dass die EU zu schmerzhaften Gegenmaßnahmen in der Lage ist.” Wichtig sei es, umgehend Maßnahmen zum Schutz der Industrie vorzubereiten, damit Stahl und Aluminium aus anderen Regionen, die von den US-Zöllen betroffen seien, nicht in den europäischen Markt gedrückt werden.

US-Präsident Trump könnte noch am (heutigen) Donnerstag eine entsprechende Proklamation über Strafzölle unterzeichnen, die binnen 15 bis 30 Tagen in Kraft treten soll. Er hatte Zölle von 25 Prozent auf Stahl und 10 Prozent auf Aluminium angekündigt, um die heimische Industrie zu schützen. Die durchschnittlichen US-EU-Zölle liegen deutlich darunter. Die EU-Kommission hat als Reaktion für den Fall von Strafzöllen der Amerikaner eine Liste mit US-Produkten parat, deren Import erschwert werden könnte./hoe/DP/stk


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

15:38 Uhr | 18.06.2018
Gesetzliche Krankenkassen weiter ...


15:34 Uhr | 18.06.2018
BMW investiert 42 Millionen Euro ...


15:33 Uhr | 18.06.2018
Seehofer: 'Grundlegender Dissens' ...


15:18 Uhr | 18.06.2018
Online-Spielsucht jetzt offiziell ...


14:58 Uhr | 18.06.2018
US-Anleihen: Kursgewinne - ...