AGENTURMELDUNGEN

8:59 | 16.01.2013
Deutschland: Öffentliche Schulden leicht gesunken

WIESBADEN (dpa-AFX) – Die öffentlichen Schulden in Deutschland sind im
dritten Quartal 2012 leicht gesunken, liegen aber immer noch über zwei Billionen
Euro. Bund, Länder und Gemeinden standen Ende September mit 2,064 Billionen Euro
in der Kreide – 0,9 Prozent oder 18,3 Milliarden Euro weniger als drei Monate
zuvor. Damals hatte der Schuldenstand einen Rekordwert erreicht. Im Vergleich
zum Vorjahr seien die öffentlichen Schulden aber um 1,6 Prozent gestiegen,
berichtete das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Mittwoch. Im
Jahresvergleich sanken die Außenstände des Bundes, während die Länder und
Gemeinden mehr Schulden hatten./rae/DP/jkr


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

22:16 Uhr | 17.11.2017
Aktien New York Schluss: ...


21:19 Uhr | 17.11.2017
US-Anleihen: Freundlich - ...


21:13 Uhr | 17.11.2017
Devisen: Eurokurs hält sich bei ...


21:11 Uhr | 17.11.2017
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...


19:17 Uhr | 17.11.2017
AKTIEN IM FOKUS: Anleger setzen ...