AGENTURMELDUNGEN

7:43 | 27.10.2020
Devisen: Euro legt zum Dollar leicht zu

FRANKFURT (dpa-AFX) – Der Euro hat am Dienstag im frühen Handel leicht zugelegt. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1830 US-Dollar und damit etwas mehr als im asiatischen Handel. Starke Impulse gab es zunächst nicht. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,1819 Dollar festgesetzt.

Marktbeobachter erklärten die leichten Euro-Gewinne mit einem etwas schwächeren Dollar. Im Tagesverlauf stehen insbesondere in den USA einige Konjunkturdaten auf dem Programm, die dem Handel eine Richtung geben könnten. Von Interesse dürften zum einen Auftragsdaten sein, da sie einen Hinweis auf die Investitionstätigkeit der Unternehmen geben. Zum anderen werden Zahlen zum Verbrauchervertrauen veröffentlicht./bgf/ssc/jha/


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

20:28 Uhr | 27.11.2020
Corona: Belgien lässt alle Läden ...


20:27 Uhr | 27.11.2020
Weitere Niederlage vor Gericht ...


19:44 Uhr | 27.11.2020
Italien lockert Corona-Maßnahmen ...


19:43 Uhr | 27.11.2020
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: ...


19:35 Uhr | 27.11.2020
Nawalny: Duma-Wahl nicht ...