AGENTURMELDUNGEN

9:44 | 07.04.2016
Erneut Warnstreiks bei Telekom-Kundenservice im Südwesten

STUTTGART (dpa-AFX) – 1200 Telekom-Beschäftigte haben am Donnerstag in Baden-Württemberg ganztägig die Arbeit niedergelegt. Betroffen waren die Bereiche Technik und technischer Service für Privat- und Geschäftskunden, wie ein Sprecher der Gewerkschaft Verdi am Donnerstag sagte. Zu den zehn betroffenen Standorten zählten etwa Freiburg, Mannheim und Rottweil. Bereits an den Vortagen hatte es Warnstreiks gegeben. In der Telekom-Abteilung für Kundenservice arbeiten im Südwesten insgesamt etwa 2000 Mitarbeiter.

Verdi fordert unter anderem eine Erhöhung der Gehälter für Beschäftigte aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Service und Konzernzentrale um fünf Prozent mehr Geld. Die Telekom unterbreitete Verdi ein Angebot, die Gehälter in zwei Schritten über zwei Jahre um 2,8 Prozent anzuheben. Verdi lehnte dieses Angebot ab./bre/DP/stb


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

09:54 Uhr | 22.11.2017
ANALYSE-FLASH: Goldman hebt Ziel ...


09:53 Uhr | 22.11.2017
ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank hebt ...


09:53 Uhr | 22.11.2017
ANALYSE-FLASH: Independent ...


09:53 Uhr | 22.11.2017
ANALYSE-FLASH: Commerzbank hebt ...


09:36 Uhr | 22.11.2017
Original-Research: Hawesko Holding ...