AGENTURMELDUNGEN

9:31 | 28.02.2018
Erste Group hebt Dividende an

WIEN (dpa-AFX) – Die österreichische Erste Group wird für 2017 mehr Geld an ihre Aktionäre ausschütten. Die Dividende wird um 20 Prozent auf 1,20 Euro je Aktie angehoben, kündigte Bankchef Andreas Treichl am Mittwoch an.

Besonders profitiert hat die Bank vom besseren Konjunkturumfeld in ihren Märkten. Das hat die Risikolage verbessert. Mit einem Anteil von nur mehr 4 Prozent an faulen Krediten am Gesamtkreditvolumen habe die Bank ein Niveau erreicht, das seit Beginn der Finanzkrise nicht gesehen wurde, schrieb das Unternehmen. Auch früher gebildete Wertberichtigungen auf notleidende Kredite konnten aufgelöst werden.

Der Nettogewinn 2017 war mit 1,31 Milliarden Euro (Vorjahr: 1,26) Milliarden Euro der höchste, den es in der Bank je gab. Beim Betriebsergebnis gab es einen Rückgang von 2,66 auf 2,51 Milliarden Euro. Für 2018 stellte der Vorstand aber wieder einen Anstieg beim Betriebsergebnis in Aussicht./rf/cam/APA/she


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

22:51 Uhr | 15.08.2018
GESAMT-ROUNDUP 3: Türkei ...


22:37 Uhr | 15.08.2018
USA bleiben im Konflikt mit der ...


22:18 Uhr | 15.08.2018
Aktien New York Schluss: Trumps ...


21:51 Uhr | 15.08.2018
Finanzinvestor Cevian will bei ...


21:35 Uhr | 15.08.2018
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...