AGENTURMELDUNGEN

11:05 | 30.07.2014
Eurozone: Wirtschaftsstimmung hellt sich überraschend etwas auf

BRÜSSEL (dpa-AFX) – Die Wirtschaftsstimmung im Euroraum hat sich im Juli überraschend etwas aufgehellt. Der Economic Sentiment Indicator (ESI) sei um 0,1 Punkte auf 102,2 Zähler gestiegen, teilte die EU-Kommission am Mittwoch in Brüssel mit. Der Wert des Vormonats wurde zudem von 102,0 Punkten auf 102,1 Punkte nach oben revidiert. Volkswirte hatten für Juli hingegen einen Rückgang auf 101,9 Punkte erwartet. Im Mai hatte der Indikator bei 102,6 Punkten den höchsten Stand seit drei Jahren erreicht.

Vor allem eine überraschende Aufhellung beim Industrievertrauen trug zum besseren Gesamtindikator bei. Auch im Bausektor hellte sich die Stimmung deutlich auf. Im Bereich Dienstleistungen trübte sich die Stimmung hingegen überraschend ein.

^Die Daten im Überblick:

Juli Prognose Vormonat

ESI 102,2 101,9 102,1r
Industrievertrauen -3,8 -4,3 -4,3
Dienstleistervertrauen +3,6 +4,5 +4,4r
Verbrauchervertrauen* -8,4 -8,4 -7,5
Einzelhandelsvertrauen -2,5 — -1,9r
Bausektorvertrauen -28,2 — -31,7r°

*Bereits veröffentlicht

/jkr/bgf


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

19:15 Uhr | 19.11.2017
OTS: ProSiebenSat.1 Media SE / ...


18:59 Uhr | 19.11.2017
ROUNDUP: London will Regeln für ...


18:14 Uhr | 19.11.2017
Jamaika-Parteien gehen in die ...


17:33 Uhr | 19.11.2017
London will Regeln für Tests mit ...


17:15 Uhr | 19.11.2017
WDH: Wichtige Entscheidung im ...