AGENTURMELDUNGEN

9:51 | 01.10.2014
Französische Staatsbank verkauft Orange-Aktien für rund 580 Millionen Euro

PARIS (dpa-AFX) – Die staatliche französische Investmentbank Bpifrance reduziert ihren Einfluss beim französischen Telefonkonzern Orange . Rund 50 Millionen Aktien sollen für 11,60 Euro je Anteil am Markt platziert werden, wie die Bank am Mittwoch mitteilte. Damit liegt das Volumen bei rund 580 Millionen Euro. Die Aktie des Konkurrenten der Deutschen Telekom gab im frühen Handel fast drei Prozent nach und lag damit am Ende des Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 . Mit dem Verkauf sinkt der Anteil des Instituts an Orange von 13,5 auf 11,6 Prozent. Der Staatseinfluss bei dem Konzern bleibt aber dennoch spürbar: Zusammen mit den Anteilen der Regierung bleibt der Konzern zu mehr als einem Viertel in der Hand des französischen Staates./men/mne/fbr


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

21:35 Uhr | 24.11.2017
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...


21:32 Uhr | 24.11.2017
Schulz: Gespräch am Donnerstag - ...


21:16 Uhr | 24.11.2017
Devisen: Eurokurs bleibt über ...


20:37 Uhr | 24.11.2017
OTS: Börsen-Zeitung / ...


19:53 Uhr | 24.11.2017
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: ...