AGENTURMELDUNGEN

12:53 | 14.11.2017
Hurrikans kurbeln Geschäft von Baumarktkette Home Depot an – Prognose angehoben

ATLANTA (dpa-AFX) – Die Hurrikan-Saison verschafft der US-Baumarktkette Home Depot mehr Geschäfte. Durch den zusätzlichen Renovierungs- und Wiederaufbaubedarf legte der Umsatz im dritten Quartal (Ende Oktober) um gut 8 Prozent auf 25 Milliarden US-Dollar zu. Der Gewinn verbesserte sich um 10 Prozent auf 2,2 Milliarden Dollar.

Eine ganze Reihe von Naturkatastrophen hätten das Quartal beeinflusst, sagte Konzernchef Craig Menear am Dienstag in Atlanta laut Mitteilung. Neben den Wirbelstürmen hätten auch die Waldbrände an der Westküste der USA und das Erdbeben in Mexiko die Verkäufe von Baumaterialien angekurbelt. Menear sprach von zusätzlichen Umsätzen in Höhe von 282 Millionen Dollar.

Für das Gesamtjahr hob Home Depot seine Umsatzprognose an und erwartet nun ein Plus bei den Erlösen von 6,3 Prozent, das ist ein Prozentpunkt mehr als die alte Prognose es vorsah. Der Gewinn je Aktie soll im Gesamtjahr ebenfalls deutlicher steigen und zwar nun auf 7,36 Dollar, was 7 Cent über der alten Prognose liegt./she/men/oca


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

22:17 Uhr | 23.02.2018
Aktien New York Schluss: Mit ...


21:37 Uhr | 23.02.2018
GESAMT-ROUNDUP: EU-Staaten wollen ...


21:35 Uhr | 23.02.2018
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...


21:19 Uhr | 23.02.2018
US-Anleihen: Kurse bauen Gewinne ...


21:13 Uhr | 23.02.2018
Devisen: Eurokurs tritt bei 1,23 ...