AGENTURMELDUNGEN

17:38 | 23.05.2020
Italien findet Gegenvorschlag der ‘Sparsamen’ unangemessen

ROM (dpa-AFX) – Italien hat den Gegenentwurf von Österreich, Schweden, Dänemark und den Niederlanden für einen wirtschaftlichen Wiederaufbau nach der Corona-Krise als “unangemessen” zurückgewiesen. Die schwere Rezession verlange “ambitionierte und innovative Vorschläge”, denn der Binnenmarkt mit seinen Vorteilen für alle Europäer sei in Gefahr, erklärte Europaminister Enzo Amendola am Samstag auf Twitter.

“Das Papier der “sparsamen” Länder ist defensiv und unangemessen”, schrieb Amendola. Die EU-Kommission müsse bei ihrer Diskussion über das Thema am 27. Mai “mehr Mut” aufbringen. In ihrem Entwurf sprechen sich die vier EU-Staaten dafür aus, die Wirtschaft mit günstigen Krediten statt mit Zuschüssen wieder in Schwung zu bringen. Die EU-Kommission soll demnach Geld an den Finanzmärkten aufnehmen und an die Mitgliedsstaaten weiterreichen. Diese Hilfen müssten letztlich aber zurückgezahlt werden./alv/DP/stk


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

08:47 Uhr | 26.05.2020
Studie: Rentner leben am ...


08:46 Uhr | 26.05.2020
ROUNDUP/GfK: Konsumklima für ...


08:46 Uhr | 26.05.2020
KORREKTUR: Konsumklima nach ...


08:45 Uhr | 26.05.2020
Aktien Asien: Deutliche Gewinne


08:44 Uhr | 26.05.2020
AKTIE IM FOKUS: Wirecard ...