AGENTURMELDUNGEN

14:17 | 18.04.2011
Lokführer starten 60-Stunden-Streik bei DB-Konkurrenz

FRANKFURT (dpa-AFX) – Die Lokführergewerkschaft GDL hat mit ihrem bisher
längsten Streik im aktuellen Tarifkonflikt begonnen. Im Kampf um bessere
Einkommen für die etwa 6000 Lokführer der Bahn-Konkurrenz startete die
Gewerkschaft wie angekündigt am Montag um 14.00 Uhr ihren auf zweieinhalb Tage
angelegten Ausstand. Das sagte eine GDL-Sprecherin der Nachrichtenagentur dpa in
Frankfurt. Der neue Streik bei den großen regionalen Wettbewerbern der Deutschen
Bahn (DB) soll 60 Stunden dauern – also bis in die Nacht zum Donnerstag.

Der Arbeitskampf trifft erneut die großen fünf DB-Konkurrenten Abellio,
Netinera (früher Arriva ), Benex, Veolia und Hessische Landesbahn sowie
deren Töchter. Ausgenommen ist der Wettbewerber Keolis (Eurobahn), der sich
jüngst verhandlungsbereit gezeigt hatte./loh/DP/he


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

21:35 Uhr | 24.11.2017
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...


21:32 Uhr | 24.11.2017
Schulz: Gespräch am Donnerstag - ...


21:16 Uhr | 24.11.2017
Devisen: Eurokurs bleibt über ...


20:37 Uhr | 24.11.2017
OTS: Börsen-Zeitung / ...


19:53 Uhr | 24.11.2017
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: ...