AGENTURMELDUNGEN

7:16 | 09.02.2018
Media-Saturn-Mutter Ceconomy hält trotz Weihnachtsschlappe an Prognose fest

DÜSSELDORF (dpa-AFX) – Der Elektronikhändler Ceconomy will die im Weihnachtsgeschäft erlittene Schlappe mit einer schärferen Gangart wieder wettmachen. Nach dem verhaltenen Auftaktquartal würden die bereits eingeleiteten Maßnahmen beschleunigt, um die Gesamtjahresprognose für 2017/2018 erreichen zu können, teilte die Muttergesellschaft von Media Markt und Saturn am Freitag mit. So sollen unter anderem in der Verwaltung der Landesgesellschaften sowie der Konzernholding zusätzliche 30 Millionen Euro eingespart werden.

Rabattschlachten im Weihnachtsgeschäft hatten den Gewinn im ersten Geschäftsquartal geschmälert. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) sank zwischen Oktober und Dezember um 16 Prozent auf 258 Millionen Euro. Unter dem Strich ging der Gewinn um knapp 11 Prozent auf 108 Millionen Euro zurück. Der Umsatz stieg lediglich um 0,6 Prozent auf 6,9 Milliarden Euro.

Das erste Quartal mit dem Weihnachtsgeschäft ist für den Konzern das wichtigste des gesamten Jahres. Auf diese Periode entfallen rund 60 Prozent des Gesamtergebnisses. 2017/2018 will das aus der Aufspaltung der früheren Metro Group hervorgegangene MDax-Unternehmen den Umsatz leicht steigern. Operativ will Ceconomy mindestens im mittleren einstelligen Prozentbereich zulegen./she
/jha/


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

21:35 Uhr | 19.02.2018
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...


21:12 Uhr | 19.02.2018
ROUNDUP 3: Euro-Finanzminister ...


20:37 Uhr | 19.02.2018
OTS: Börsen-Zeitung / ...


19:38 Uhr | 19.02.2018
Merkel und Rutte wollen ...


18:16 Uhr | 19.02.2018
ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: ...