AGENTURMELDUNGEN

9:41 | 03.07.2015
Middelhoff-Insolvenzverfahren kommt voran

BIELEFELD (dpa-AFX) – Das Privatinsolvenzverfahren des einstigen Top-Managers Thomas Middelhoff ist einen weiteren Schritt vorangekommen. Der vorläufige Insolvenzverwalter Thorsten Fuest habe das vom Amtsgericht Bielefeld in Auftrag gegebene Gutachten eingereicht, sagte der Sprecher von Fuest am Freitag auf Anfrage. Er bestätigte einen Bericht von “Handelblatt online”. Die zuständige Richterin werde das Gutachten jetzt prüfen und über die Eröffnung des Insolvenzverfahrens entscheiden, sagte der Sprecher. Fuest hat für den Vormittag (11.00 Uhr) zu einer Pressekonferenz nach Bielefeld eingeladen.

Middelhoff hatte Ende März Privatinsolvenz beantragt. Rund 50 Gläubiger – zum Beispiel Banken und Fondsgesellschaften – verlangen von dem Manager zusammengerechnet einen hohen zweistelligen Millionenbetrag. Vielfach erhebe Middelhoff aber auch Gegenforderungen, hatte Fuest erklärt. Er wollte prüfen, ob einzelne Gläubiger oder Personen, die Middelhoff nahestehen, im Vorfeld der Privatinsolvenz Sondervorteile genossen hätten, hatte Fuest im Mai gesagt. Falls ja, werde er die Regelungen anfechten./hff/DP/stb


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

15:19 Uhr | 21.01.2018
Vox will Relevanz eines ...


14:59 Uhr | 21.01.2018
Deutschland und Frankreich: noch ...


14:59 Uhr | 21.01.2018
Bahn steckt nach Orkantief mehr ...


14:56 Uhr | 21.01.2018
Nach Schneefällen ist Zermatt nur ...


14:35 Uhr | 21.01.2018
Gabriel: Europa muss globale Rolle ...