AGENTURMELDUNGEN

13:00 | 06.04.2016
Milliardenübernahme geplatzt: Pfizer sagt Allergan-Deal ab

NEW YORK (dpa-AFX) – Der US-Pharmariese Pfizer sagt die geplante Übernahme des irischen Botox-Hersteller Allergan ab. Grund ist die jüngste Verschärfung der US-Steuergesetzgebung. Die Entscheidung hätten beide Unternehmen im gegenseitigen Einvernehmen getroffen, teilte der US-Konzern am Mittwoch mit. Es sollte mit einem Volumen von 160 Milliarden US-Dollar die bisher größte Übernahme in der Pharmabranche sein. Pfizer zahlt Allergan angesichts des Rückzugs 150 Millionen US-Dollar./nmu/stb


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

22:51 Uhr | 15.08.2018
GESAMT-ROUNDUP 3: Türkei ...


22:37 Uhr | 15.08.2018
USA bleiben im Konflikt mit der ...


22:18 Uhr | 15.08.2018
Aktien New York Schluss: Trumps ...


21:51 Uhr | 15.08.2018
Finanzinvestor Cevian will bei ...


21:35 Uhr | 15.08.2018
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...