AGENTURMELDUNGEN

8:53 | 01.06.2017
Ministerin Hendricks sieht möglichen Klima-Ausstieg der USA gelassen

BERLIN (dpa-AFX) – Bundesumweltministerin Barbara Hendricks erwartet, dass die internationalen Bemühungen um den Klimaschutz auch bei einem Ausstieg der USA aus dem Pariser Abkommen weitergehen. “Paris ist nicht tot”, sagte die SPD-Politikerin am Donnerstag im rbb-Inforadio. Das hätten sich alle anderen Staaten versprochen. Mit Blick auf die am Abend erwartete Ankündigung von Donald Trump verwies die Ministerin auf die begrenzte Amtszeit des US-Präsidenten: “Acht Jahre würde das Weltklima auch noch überstehen ohne die Vereinigten Staaten”.

Den USA entstünden durch einen Ausstieg nur Nachteile. “Aktive Klimaschutzpolitik ist (…) Innovationspolitik”, so die Ministerin. Wer sein Land “mehrere Jahre lang nicht mitmachen lässt, gerät ins Hintertreffen”./bi/DP/stb


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

22:51 Uhr | 15.08.2018
GESAMT-ROUNDUP 3: Türkei ...


22:37 Uhr | 15.08.2018
USA bleiben im Konflikt mit der ...


22:18 Uhr | 15.08.2018
Aktien New York Schluss: Trumps ...


21:51 Uhr | 15.08.2018
Finanzinvestor Cevian will bei ...


21:35 Uhr | 15.08.2018
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...