AGENTURMELDUNGEN

10:34 | 10.11.2017
Mobilfunkkonkurrenz bremst Telecom Italia

MAILAND (dpa-AFX) – Der italienische Telekommunikationskonzern Telecom Italia hat im dritten Quartal die Konkurrenz im Mobilfunk zu spüren bekommen. Einsparungen konnten dies nicht ganz ausgleichen und so sank das operative Ergebnis (Ebitda) um 2,5 Prozent auf 2,1 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Unter dem Strich fiel der Gewinn von 477 Millionen auf 437 Millionen Euro. Der Umsatz legte um 1,3 Prozent auf 4,9 Milliarden Euro zu. Die Zahlen lagen in etwa im Rahmen der Analystenerwartungen.

Nach neun Monaten liegt das Ebitda damit 5,7 Prozent über dem Vorjahreswert, der Umsatz um 5,3 Pozent. Das Unternehmen bekräftigte daher seine Prognose, das Ebitda 2017 leicht steigern zu wollen./nas/she


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

00:11 Uhr | 10.12.2018
ROUNDUP: Weltweite ...


20:35 Uhr | 09.12.2018
dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - ...


20:32 Uhr | 09.12.2018
EVG will ohne neues Bahn-Angebot ...


19:11 Uhr | 09.12.2018
ROUNDUP 3: Streit mit Katar ...


18:38 Uhr | 09.12.2018
ROUNDUP 2: Chancen für ...