AGENTURMELDUNGEN

13:01 | 06.04.2016
Nokia streicht Jobs nach Übernahme von Alcatel-Lucent

ESPOO (dpa-AFX) – Der Telekom-Ausrüster Nokia setzt nach der Übernahme des Konkurrenten Alcatel-Lucent ein massives Sparprogramm mit dem Abbau Tausender Arbeitsplätze in Gang. So sollen in Deutschland bis 2018 rund 1400 Jobs gestrichen werden und in Finnland 1300 Stellen, wie Nokia am Mittwoch mitteilte. Die Betriebskosten sollen bis Ende 2018 um 900 Millionen Euro gedrückt werden. Nach Informationen des Finanzdienstes Bloomberg sollen weltweit 10 000 bis 15 000 Arbeitsplätze abgebaut werden./so/DP/jha


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

21:35 Uhr | 22.02.2018
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...


21:34 Uhr | 22.02.2018
Air-France-Flüge wegen Streiks ...


21:18 Uhr | 22.02.2018
US-Anleihen: Kurse halten die ...


20:34 Uhr | 22.02.2018
SpaceX-Satelliten starten - Fangen ...


18:59 Uhr | 22.02.2018
AKTIEN-FLASH: Chevron und Exxon ...