AGENTURMELDUNGEN

11:11 | 04.03.2014
Sparkassen erwarten sinkendes Betriebsergebnis wegen Niedrigzinsen

FRANKFURT (dpa-AFX) – Die Minizinsen belasten zunehmend das Geschäft der Sparkassen in Hessen und Thüringen. “Angesichts der dauerhaften Niedrigzinsen und der regulatorischen Belastungen müssen wir in den kommenden Jahren wie die gesamte Kreditwirtschaft mit sinkenden Betriebsergebnissen rechnen”, sagte der geschäftsführende Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes Hessen-Thüringen, Gerhard Grandke, am Dienstag in Frankfurt. Allerdings werde sich die Abnahme in Grenzen halten: “Das können wir gut verkraften.” Die 50 Institute seien robust und solide aufgestellt. Im vergangenen Jahr sank das Betriebsergebnis vor allem wegen der höheren Risikovorsorge um 9,9 Prozent auf knapp 1,1 Milliarden Euro – und lag damit über den Erwartungen des Verbands./hqs/DP/kja


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

08:19 Uhr | 20.11.2017
AKTIEN IM FOKUS: RWE steigt auf ...


07:36 Uhr | 20.11.2017
ANALYSE-FLASH: JPMorgan hebt Air ...


07:36 Uhr | 20.11.2017
ANALYSE-FLASH: Goldman senkt Ziel ...


07:35 Uhr | 20.11.2017
dpa-AFX Börsentag auf einen ...


07:34 Uhr | 20.11.2017
ANALYSE-FLASH: Goldman hebt RWE ...