AGENTURMELDUNGEN

12:53 | 31.01.2018
Studie: Augsburger Uniklinikum schafft 6500 Jobs

AUGSBURG (dpa-AFX) – Das künftige Augsburger Universitätsklinikum könnte nach einer Studie dauerhaft mehr als 6500 neue Jobs in der Region schaffen. Dies ist das Ergebnis einer am Mittwoch vorgestellten Untersuchung zu den wirtschaftlichen Auswirkungen der Uniklinik in der Stadt Augsburg und den beiden angrenzenden Landkreisen Augsburg und Aichach-Friedberg. Die Gutachter gehen davon aus, dass die Wertschöpfung in diesem Gebiet um fast 400 Millionen Euro steigen könnte.

Im kommenden Jahr will der Freistaat das kommunale Augsburger Klinikum in eine Uniklinik umwandeln und in der schwäbischen Stadt mit der Medizinerausbildung beginnen. Zunächst soll ab dem Wintersemester 2018/19 der neue Studiengang Medizininformatik in Augsburg starten, ein Jahr später sollen dann die ersten Studenten mit einem klassischen Studium der Humanmedizin beginnen./uvo/DP/tos


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

18:37 Uhr | 15.08.2018
Bewegung in ...


18:37 Uhr | 15.08.2018
GESAMT-ROUNDUP 2: Türkei ...


18:31 Uhr | 15.08.2018
Aktien Osteuropa Schluss: ...


18:17 Uhr | 15.08.2018
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: ...


17:57 Uhr | 15.08.2018
Bulgarien will mehr als 200 marode ...