AGENTURMELDUNGEN

18:34 | 08.03.2018
Trump deutet Erleichterungen bei Strafzöllen für Australien an

WASHINGTON/CANBERRA (dpa-AFX) – US-Präsident Donald Trump hat signalisiert, dass Australien und andere Länder Erleichterungen bei den Strafzöllen auf Importe von Stahl und Aluminium bekommen könnten. Die USA hätten eine sehr enge Beziehung zu Australien, man werde mit Blick auf das Land und andere Länder etwas tun, sagte Trump am Donnerstag während einer Kabinettssitzung im Weißen Haus.

Er bekräftigte, dass er Strafzölle von 25 Prozent auf die Einfuhr von Stahl und 10 Prozent auf Aluminiumimporte verhängen will. Seine endgültige Entscheidung wurde für den Nachmittag (Ortszeit/21.30 MEZ) erwartet. Der Wirtschaftsberater des Präsidenten, Peter Navarro, hatte tags zuvor erklärt, dass die Nachbarländer Mexiko und Kanada für eine bestimmte Frist von den Strafzöllen befreit werden könnten./hma/DP/das


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

22:51 Uhr | 15.08.2018
GESAMT-ROUNDUP 3: Türkei ...


22:37 Uhr | 15.08.2018
USA bleiben im Konflikt mit der ...


22:18 Uhr | 15.08.2018
Aktien New York Schluss: Trumps ...


21:51 Uhr | 15.08.2018
Finanzinvestor Cevian will bei ...


21:35 Uhr | 15.08.2018
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...