AGENTURMELDUNGEN

11:54 | 27.09.2017
VW steigert Autoumschlag im Emder Hafen

EMDEN (dpa-AFX) – Der VW -Konzern baut den Hafen im ostfriesischen Emden als wichtigste Drehscheibe für den Im- und Export seiner Fahrzeuge weiter aus. Für 2017 erwartet VW einen neuen Umschlagrekord von 1,4 Millionen Fahrzeugen, das entspricht einer Steigerung von 7,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Mit 10 000 neuen und insgesamt 70 000 Stellplätzen für Neuwagen im Emder Hafen sei VW auf weiter steigendes Umschlagvolumen eingestellt, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Die Zuwächse gehen auf neue Modelle und ein neues Logistikkonzept zurück. So sollen mehr Neuwagen per Schiff oder Bahn und weniger auf der Straße transportiert werden. Mit einem Jahresumschlag von mehr als einer Million Fahrzeugen ist Emden nach Zeebrügge und Bremerhaven der drittgrößte Automobil-Umschlaghafen in Europa.

VW wickelt rund 35 Prozent seiner Transporte über den Seeweg ab, ein Schiff kann bis zu 5000 Fahrzeuge aufnehmen. Besondere Bedeutung für den Seeumschlag spielt der Emder Hafen, ohne den es das 1964 gegründete Werk in der Stadt nicht gegeben hätte. Inzwischen werden mehr als 250 verschiedene Fahrzeugmodelle aller Konzernmarken in mehr als 150 Länder im- und exportiert. An jedem Arbeitstag werden rund 6000 Neufahrzeuge in der Seehafenstadt abgewickelt./woe/DP/tos


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

22:16 Uhr | 17.11.2017
Aktien New York Schluss: ...


21:19 Uhr | 17.11.2017
US-Anleihen: Freundlich - ...


21:13 Uhr | 17.11.2017
Devisen: Eurokurs hält sich bei ...


21:11 Uhr | 17.11.2017
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...


19:17 Uhr | 17.11.2017
AKTIEN IM FOKUS: Anleger setzen ...