DEUTSCHE AKTIEN

11:33 | 28.02.2014
Helaba – Marktkommentar Aktien: RWE, Deutsche Bank

RWE
Der Essener Energiekonzern RWE ist im vergangenen Jahr tief in die roten Zahlen gerutscht. Das
Unternehmen habe unter dem Strich einen Verlust von knapp 3 Milliarden Euro verbucht, heißt es
unter Berufung auf Aufsichtsratskreise. Der Fehlbetrag falle damit viel höher aus als zunächst
erwartet. Zuletzt war über einen Verlust von etwa 1 Milliarde Euro spekuliert worden. Es wäre der
erste Nettoverlust des Unternehmens überhaupt. (Handelsblatt S. 3)
Deutsche Bank
Der frühere Vorstandschef der Deutschen Bank, Rolf-E. Breuer, will sich an den Kosten beteiligen,
die der Bank wegen des 900 Millionen Euro teuren Vergleichs mit den Erben des verstorbenen
Medienmachers Leo Kirch entstanden sind. Er sei bereit, bis zu 3 Millionen Euro zu zahlen,
heißt es. (Handelsblatt S. 24)


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

22:16 Uhr | 17.11.2017
Aktien New York Schluss: ...


21:19 Uhr | 17.11.2017
US-Anleihen: Freundlich - ...


21:13 Uhr | 17.11.2017
Devisen: Eurokurs hält sich bei ...


21:11 Uhr | 17.11.2017
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...


19:17 Uhr | 17.11.2017
AKTIEN IM FOKUS: Anleger setzen ...