EMERGING MARKETS

14:18 | 18.04.2011
Intertainment Media – 100 Prozent Kursgewinn sind erst der Anfang!

Liebe Profiteers,

der im Musterdepot erfolgte Tausch von Prophecy Resource Corp. (WKN: A0MS1Q) in Intertainment Media Inc. (WKN: A1C81A) war goldrichtig! Am Tag unserer Empfehlung konnte jeder Leser zu Kursen von unter 0,45 Euro kaufen. Wir haben die 35.000 Aktien Intertainment-Aktien mit einem durchschnittlichen Kaufkurs von 0,403 Euro eingebucht. Innerhalb von 14 Tagen hat sich unser Social Media-Highflyer Intertainment nun verdoppelt!

Herzlichen Glückwunsch!

Wir denken nicht einmal im Traum daran, die Aktie jetzt schon zu verkaufen. Wir ziehen den geistigen Stop-Kurs nach und lassen die Gewinne laufen.

Es sind zwar nur gute zwei Wochen vergangen, aber bei Intertainment Media ist eine Menge passiert. In der Zwischenzeit hat es sage und schreibe 7(!) Pressemitteilungen gegeben. Dies hat selbst unsere kühnsten Erwartungen bei weitem übertroffen. Wir bringen Sie heute auf den neuesten Stand.

Intertainment Media Inc. – Worum geht es?

Das kostenlose Echtzeitübersetzungstool Ortsbo, das von Intertainment am 22. Juli 2010 an den Start gebracht wurde, kann reibungslos über Instant-Messaging-Plattformen wie beispielsweise ICQ, Facebook und Twitter integriert werden. Das lästige “Cut and Paste” entfällt. Ortsbo steht derzeit weit über 1 Mrd. aktiven Chat-Konten in mehr als 170 Ländern und in über 50 Sprachen zur Verfügung.

Das Wachstum ist phänomenal! In der vergangenen Woche präsentierte Intertainment folgende Zahlen im Hinblick auf die Entwicklung von Ortsbo:

über 11,0 Mio. Unique Monthly Users in weniger als 10 Monaten nach dem Start – Facebook kam im Vergleich dazu in den ersten drei Jahren auf rund 12 Mio. aktive monatliche Nutzer!

  • 148,5 Mio. Minuten User Engagement
  • 101,0 Mio. Page Views
  • 45,0 Mio. Online Sessions
  • 26,9 Million Unique Visitors aus über 170 Ländern
  • 90.000 Facebook Fans
  • 11.000 Twitter Followers


Auch alle wöchentlichen Kennzahlen erreichten ein neues Rekordniveau!

Lesen Sie selbst: www.intertainmentmedia.com (Pressemitteilung vom 11.04.11).

Mit ein Grund für diesen erneuten Schub war die Verpflichtung des legendären KISS-Frontmannes Gene Simmons als Vorstandssprecher von Ortsbo! Dies hat Ortsbo weltweit eine enorme Aufmerk-samkeit beschert und wird viele neue Türen öffnen. Darüber hinaus wurde ein sehr gut gelungener Relaunch der Ortsbo-Website inklusive eines neuen Logos umgesetzt. Nun gibt es auch eine einfache HTML-Betaversion von Ortsbo!

Aufgrund des starken Nutzeransturms hat sich Ortsbo mit Microsoft darüber verständigt, seine Aktivitäten auf die Windows Azure-Plattform umzustellen, die es dem Unternehmen erlaubt, seine Anwendung als Cloud Service bereitzustellen. Statt virtueller Server, die man aufwändig einrichten und verwalten muss, bietet die Windows Azure-Plattform Services, die nach Bedarf skalierbar und hochverfügbar sind.

In den hochmodernen Microsoft-Rechenzentren stehen nahezu unbegrenzte Kapazitäten von Diensten wie Rechenleistung oder Speichervolumen zur Verfügung. Dank dieser Umstellung kann sich Ortsbo voll und ganz auf die Produktentwicklung konzentrieren und muss sich nicht um die Infrastruktur kümmern. Ein sehr cleverer und wichtiger Schachzug, um etwaige Engpässe auszuschließen!

Ortsbo ist derzeit der populärste der insgesamt vier Geschäfts-bereiche von Intertainment. Das jüngste Produkt des itiBiti-Geschäftsbereiches, KNCTR (Connector), wurde innerhalb der ersten drei Wochen auf dem nordamerikanischen Markt bereits über 175.000 Mal heruntergeladen und liegt damit ebenfalls deutlich über den internen Planzahlen. Im Schnitt verbringen die Nutzer mit dieser Anwendung über 13 Minuten pro Tag. Sie schauen sich Videos an, interagieren mit ihren Social Media-Plattformen (z.B. Facebook und Twitter) und können nebenbei kostenfreie (werbefinanzierte) Telefonate führen.

Das Marketingprogramm für dieses Produkt wurde übrigens noch gar nicht gestartet! KNCTR zielt dabei auf den Tablet-Markt ab. In Nordamerika sollen allein in den nächsten beiden Jahren mehr als 50 Mio. Tablets verkauft werden. Microsoft(!) bejubelt diese Desktop-Anwendung von itiBiti als “die nächste Generation von integrierten Social Media Applications – einfach, skalierbar und ein Vergnügen”.

David Lucatch, der Vorstand von Intertainment Media, ist immer für eine Überraschung gut. Am Tag unserer Erstempfehlung vermeldete Ortsbo die geplante Gründung eines 50/50 Joint Ventures mit der Lingo Media Corporation, einem Sprachlern-Spezialisten für die englische Sprache. Gemeinsam will man das Ortsbo-Lernzentrum powerered by Lingo Media ins Leben rufen. Experten zufolge werden rund 2 Mrd. Menschen in den nächsten 5-10 Jahren Englisch lernen. Ein Großteil dieser Zielgruppe wird aus China kommen. Ein Land, in dem Ortsbo bereits jetzt sehr stark genutzt wird!

Das Angebot wird bei 0,25 USD pro Lektion beginnen. Ein Modul soll bis zu 50 USD kosten. Für einen Komplettkurs muss der Nutzer maximal 150 USD bezahlen. Größere Organisationen werden einen Rabatt erhalten. Lingo Media bietet seine Produkte bereits in 25 Ländern an und kann namhafte Organisationen bzw. Unternehmen zu seinen Kunden zählen. Dazu gehören beispielsweise die Shanghai World Expo 2010, Southern China Airlines, Mercedes SMART und große Universitäten. Mit diesem Schritt kann Intertainment ein interessantes Umsatzpotenzial erschließen, das wir in unseren Überlegungen bisher nicht berücksichtigt haben.

Intertainment hat in der vergangenen Woche auch eine Absichts-erklärung zur Übernahme der Firma Commobility Inc., einem Entwickler von mobilen Softwareanwendungen, unterschrieben. Die Übernahme soll mit 6 Mio. Intertainment-Aktien zu einem festgelegten Preis von 0,74 CAD abgewickelt werden. Diese Aktien dürften mindestens einer viermonatigen Haltefrist unterliegen. Die Tranksaktion soll innerhalb von 60 Tagen abgeschlossen werden.

Das sehr erfahrene Commobility-Entwicklerteam wird über mehrere Jahre vertraglich an Intertainment gebunden und arbeitet bereits jetzt an Intertainment-Projekten. Es hat bereits wichtige Anwendungen für die semantische Volltextsuche, für die mobile standortbezogene Videosuche, für Echtzeit-Kommunikations-plattformen sowie für große mobile Messaging- und Service-Delivery-Plattformen entwickelt, die derzeit von Telekommunikationsfirmen auf der ganzen Welt verwendet werden.

FAZIT: Unter Berücksichtigung von rund 165 Mio. ausgegebenen Aktien liegt der Börsenwert von Intertainment Media Inc. (WKN: A1C81A) bei rund 190 Mio. CAD. Bei den rasant steigenden Nutzerzahlen lässt dies dem Kurs immer noch eine Menge Spielraum nach oben. Es würde uns nicht überraschen, wenn Ortsbo per Jahresende deutlich mehr als 50 Mio. Nutzer begeistern kann.

Ende Dezember 2010 stieg die US-amerikanische Investmentbank Goldman Sachs auf einer Bewertungsbasis von 50 Mrd. USD beim Social Network Facebook ein. Mittlerweile werden außerbörslich schon Bewertungen von über 80(!) Mrd. USD bezahlt. Automatische Online-Übersetzung ist ein brandheißes Thema, in das beispielsweise Google in den vergangenen Jahren sehr viel Geld investiert hat.

Was ist Intertainment bzw. allein Ortsbo vor diesem Hintergrund wert? 1 Mrd. CAD oder mehr? Das wird die Zeit zeigen. Profiteers sollten aber nicht nur an der Bahnsteigkante stehen, sondern bereits im Intertainment-Schnellzug sitzen, bevor irgendwann ein unvermeidliches Übernahmeangebot eines Big Players kommt.

Derzeit steht Intertainment unmittelbar vor der Veröffentlichung von Ortsbo für Outlook (O4O). Dieses Tool wird 29,99 CAD kosten und es Nutzern ermöglichen, mit einem Klick beispielsweise eine in Englisch geschriebene eMail zugleich in verschiedenen Sprachen zu schicken. Englisch ist zwar noch die dominierende Sprache im Internet, aber Chinesisch, Russisch und Arabisch holen stark auf. Ortsbo dürfte also immer mehr an Bedeutung gewinnen, damit die Nutzer die Sprachbarrieren überwinden können!

Bis Mitte des Jahres will Intertainment zudem mobile Ortsbo-Anwendungen sowie eine SMS-Übersetzungsplattform an den Start bringen. Mit dem geplanten Ortsbo-Wiki sollen zukünftig auch Redewendungen korrekt übersetzt werden können.

Wir gehen davon aus, dass Intertainment in Kürze, genauso wie Prophecy Resource oder AgriMarine Holdings, den preisgünstigen Weg an die OTCQX, dem höchsten Marktsegment des US-Freiverkehrs, gehen wird. Dies dürfte viele neue Käufer für die Intertainment-Aktie anlocken!

Außerdem sollten Anleger nicht einen weiteren Geschäftsbereich von Intertainment vergessen. Ad Taffy ist ein Tool, mit dem potenzielle Kunden direkt über die Standorte und Kontaktdaten von Geschäften in ihrer Nähe informiert werden, wenn sie auf eine Werbung klicken. Oder die Geschäfte melden sich sofort telefonisch bei den potenziellen Kunden! Jaguar hat das Tool bereits erfolgreich getestet. Zudem laufen weitere Tests mit anderen Kunden in den USA. Hier liegt ein gigantisches Umsatzpotenzial!

Wir erhöhen das Kursziel für die Intertainment-Aktie auf 3,50 Euro bis zum Jahresende. Kaufen Sie bis 1,25 Euro. Wir erwarten weiter einen starken Newsflow mit mindestens zwei Pressemitteilungen pro Woche. Beste Handelsplätze sind Stuttgart und München. Bitte setzen Sie einen individuellen geistigen Stop-Kurs bzw. ziehen Sie Ihren geistigen Stop-Kurs nach.

Mit besten Grüßen
Ihr PROFITEER-Team

Denken Sie unbedingt daran, von Zeit zu Zeit unsere Website zu besuchen.

Dort erhalten Sie stets die brandaktuellen Updates, News und Gerüchte außerhalb der regulären Ausgaben des PROFITEERs und Sie bleiben immer am Ball.

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes
Der Autor erklärt, dass er bzw. mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Personen im Besitz von Finanzinstrumenten war oder ist, auf die sich die Analyse bezieht, oder für deren Publikation entgeltlich vergütet wurde. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

07:34 Uhr | 22.11.2017
dpa-AFX Börsentag auf einen ...


07:32 Uhr | 22.11.2017
WDH/DAX-FLASH: Dax nach Erholung ...


06:34 Uhr | 22.11.2017
ROUNDUP/Schleswig-Holstein: ...


06:34 Uhr | 22.11.2017
ROUNDUP: Venezolanische Ölmanager ...


06:34 Uhr | 22.11.2017
ROUNDUP: Uber verschwieg ...