TOP-STORIES

12:47 | 09.03.2018
Drohendes Europapokal-Aus: Aktie von Borussia Dortmund unter Druck

Das drohende Aus für Borussia Dortmund in der Europa League hat nicht nur bei den Anhängern des Fußball-Bundesligisten für Ernüchterung gesorgt, sondern auch bei Aktionären. Die Aktie geriet am Morgen nach der 1:2-Niederlage gegen Salzburg kräftig unter Druck und verliert fast 6 Prozent.

Nach der Heimniederlage könnte das Achtelfinale zur Endstation für die Borussen werden – und folglich Einnahmen aus TV-Übertragungen, Ticketverkäufen und dem Merchandising wegfallen.

In Ungnade war der BVB bei den Anlegern schon im Oktober vergangenen Jahres gefallen. Nach dem Unentschieden bei Apoel Nikosia in der Vorrunde der Champions League hatte sich ein frühzeitiges Ausscheiden aus dem lukrativen Wettbewerb abgezeichnet. Vorausgegangen waren zwei Niederlagen gegen Tottenham Hotspurs und Real Madrid in den ersten beiden Runden.

Anfang Oktober war die im Nebenwerteindex SDax notiertenAktie noch auf mehr als 8,36 Euro geklettert –den höchsten Stand seit mehr als 16 Jahren. Mit dem schwachen Auftreten des Teams in der Champions League waren die unter dem Börsenkürzel BVB notierten Papiere dann jedoch zwei Monate lang kontinuierlich gefallen.

Ende November rutschten sie erstmals seit Sommer vergangenen Jahres wieder unter die Marke von 6 Euro. Kurz zuvor hatten die Westfalen auch das letzte Heimspiel in der CL gegen Tottenham Hotspurs verloren. Schließlich verabschiedeten sich die Borussen mit einer 2:3-Niederlage bei Real Madrid aus dem Wettbewerb. Damit entgingen ihnen Millionen. Seitdem pendelte der Kurs über weite Strecken im Bereich von 6 Euro. (dpa-AFX / Eig. Ber.)

Foto © Borussia Dortmund


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

23:36 Uhr | 23.05.2018
Maas' USA-Besuch bringt keine ...


22:39 Uhr | 23.05.2018
Irans oberster Führer: EU-Länder ...


22:15 Uhr | 23.05.2018
Uber verzichtet nach Todescrash ...


21:35 Uhr | 23.05.2018
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...


21:34 Uhr | 23.05.2018
Devisen: Eurokurs rutscht erstmals ...