TOP-STORIES

10:38 | 19.12.2017
Hugo Boss steckt sich höhere Ziele für 2018

Der Edel-Schneider Hugo Boss legt die Messlatte für das kommende Jahr nochmals höher: „Boss wird 2018 zurückkehren mit Umsatzwachstum und Ergebniswachstum”, sagte Vorstandschef Mark Langer der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung”. Erst im November hatte Hugo Boss den Umsatzausblick für das laufende Jahr angehoben.

Bei den Anlegern kommen die Aussagen zunächst gut an: Die Aktie legt zeitweise um fast zwei Prozent zu und gehörte damit zu den stärksten Werten im MDAX, drehte anschließend ins Minus.

“Die letzten Wochen haben mich eher noch zuversichtlicher gestimmt”, begründet Langer die Anhebung der Ziele. Die Indikationen für 2018 lägen damit teils deutlich über den Markterwartungen, erklärte ein Händler. Nach dem Rückschlag der vergangenen Wochen könnte die Kurserholung von Hugo Boss nun neuen Schwung erhalten.

In den letzten Jahren hatte das Unternehmen mit der Flaute in der Textilbranche sowie hausgemachten Fehler zu kämpfen. Es folge eine Neuausrichtung. Seit dem Mehrjahrestief Mitte 2016 hatte sich der Kurs dann auch in der Spitze um rund 77 Prozent erholt. Bis zum Rekordhoch über 120 Euro ist indes noch viel Luft.

Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Hugo Boss nach dem optimistischen Presseinterview auf “Halten” mit einem Kursziel von 69 Euro belassen. Die Sanierung der Marke habe wohl schneller Erfolg als gedacht, so Analyst Jürgen Kolb in seiner Studie. (dpa-AFX / Eig. Ber.)

Foto © Hugo Boss


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

11:15 Uhr | 20.09.2018
EU-Verbraucherkommissarin: ...


11:15 Uhr | 20.09.2018
EU-Verbraucherkommissarin: ...


11:12 Uhr | 20.09.2018
ANALYSE/Commerzbank bemängelt bei ...


11:12 Uhr | 20.09.2018
ANALYSE/Commerzbank bemängelt bei ...


11:10 Uhr | 20.09.2018
OTS: HELABA Landesbank ...