TOP-STORIES

11:36 | 05.03.2018
Optimistischer Geschäftsausblick sorgt bei Siltronic für Kursfeuerwerk

Siltronic ist überraschend optimistisch, was die Profitabilität im laufenden Geschäftsjahr betrifft. Diese positiven Aussichten lassen die Anleger wieder kräftig zugreifen bei den Papieren des Zulieferers für die Chipindustrie. Die Aktie notiert zeitweise mehr als 12 Prozent im Plus.

In den vergangenen Wochen hatten die Anleger aufgrund der Turbulenzen an der Börse bei Siltronic Gewinne eingestrichen. Folge: Die Aktie fiel nach ihrem Rekordhoch im Januar bei 145,40 Euro deutlich zurück.

Angesichts der heutigen Kursgewinne könnten einige Spekulanten auf dem falschen Fuß erwischt worden sein, die auf weiter fallende Kurs gesetzt hätten, erklärte ein Händler. Um größere Verluste zu vermeiden, decken diese sich bei Kursanstiegen wieder ein. Das sorgt für eine zusätzliche Nachfrage und treibt den Kurs dann weiter an.

Vom Rekordhoch waren die Papiere im Zuge der Börsenturbulenzen bis Mitte Februar um mehr als ein Viertel auf 107,75 Euro abgesackt. Allerdings hatten sie davor auch allein seit Ende 2016 um rund 230 Prozent zugelegt. Nach einer solchen Rally machen viele Anleger in unsicheren Zeiten tendenziell erst einmal Kasse.

Siltronic plant für 2018 mit weiterem Wachstum. Trotz der Belastungen durch den stärkeren Euro peilt der Konzern einen Umsatz von deutlich mehr als 1,3 Milliarden Euro an nach 1,18 Milliarden Euro im Jahr zuvor. Beim Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sollen fast 40 Prozent hängen bleiben. Die durchschnittlichen Gewinnschätzungen des Marktes dürften nun leicht steigen, erklärte Analyst Thomas Becker von der Commerzbank.

Analysten empfehlen die Aktie zum Kauf

Eher negativ wertet der Experte die Investitionspläne der Münchener. “Mit dem Bau einer neuen Ziehhalle in Singapur schaffen wir bei der Kristallkapazität die Voraussetzungen, um die Waferkapazität in den bestehenden Gebäuden weiter ausbauen zu können”, erklärte Siltronic-Chef Christoph von Plotho in einer Unternehmensmitteilung. Laut Becker signalisiert der Schritt, dass später im Jahr die nächste Runde von Kapazitätserweiterungen 2019 und 2020 bekannt gegeben werden dürfte.

Wie andere Branchen auch reagiert die Chipindustrie auf ein starkes Nachfragewachstum mit einem Kapazitätsausbau. Steigern aber zu viele Anbieter die Produktionskapazitäten zu stark, kann das zu einem Überangebot führen, das letztendlich die Preise belasten kann.

Insgesamt waren Analysten zuletzt optimistisch für die Siltronic-Aktie. Von den 5 im dpa-AFX-Analyser erfassten Experten bewerten 4 die Papiere mit “Kaufen” und nur einer mit “Halten”. Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 145 Euro. Dabei ist der zum Wochenstart vorgelegte Ausblick aber noch nicht berücksichtigt. (dpa-AFX / Eig. Ber.)

Foto © Siltronic


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

14:31 Uhr | 14.12.2018
Opel baut Geschäftsführung um


14:30 Uhr | 14.12.2018
ROUNDUP 3: Bahn-Tarifrunde ohne ...


14:17 Uhr | 14.12.2018
BGH stärkt Position des Staates ...


14:15 Uhr | 14.12.2018
Tony Blair: May soll zweites ...


14:15 Uhr | 14.12.2018
Tony Blair: May soll zweites ...