TOP-STORIES

15:38 | 01.03.2018
Profitabilität überzeugt nicht: Anleger strafen Beiersdorf ab

Schwache Jahresergebnisse und ein enttäuschender Ausblick haben die Aktie von Beiersdorf auf den tiefsten Stand seit fast einem Jahr gedrückt. Im Tief notierten die Papiere des Konsumgüterherstellers (u . a. Nivea) bei 85,12 Euro.

Analysten monierten unisono das schwache Jahresergebnis je Aktie, das deutlich hinter der Markterwartung zurückgeblieben war. Wenigstens habe die operative Marge (Ebit-Marge), die Aufschluss über die Profitabilität gibt, nur leicht enttäuscht, schrieb Analyst Mirco Badocco von RBC Capital Markets. Jedoch sei auch der Ausblick alles andere als überwältigend. Badocco verwies darauf, dass sowohl das Ziel von Beiersdorf für das Umsatzwachstum aus eigener Kraft als auch die Prognose stagnierender Ebit-Margen 2018 wohl die wichtigsten Gründe für die negative Kursreaktion sein dürften.

Auch für die Analysten von JPMorgan und Goldman Sachs steht vor allem das operative Margenziel im Fokus der Investoren. Nachdem die bereinigte Ebit-Marge 2017 bereits unter ihrer und der Konsensschätzung gelegen habe, sei dies nun auch beim Margenziel für 2018 der Fall, monierte etwa Analystin Celine Pannuti von JPMorgan. Im Schnitt hätten hier die Analysten eine Verbesserung für 2018 erwartet.

Analyst Fulvio Cazzol von Goldman Sachs ging der Sache umgehend auf den Grund und hielt Rücksprache mit dem Unternehmen, wie er schrieb. Dabei habe er erfahren, dass Beiersdorf 2018 vor allem für die Klebstoff-Sparte Tesa mit erheblichem Gegenwind von den Währungen rechne. Die Rohstoffkosten würden stabil erwartet.

Da Cazzol die Prognosen des Managements wegen der soliden Wachstumsdynamik der beiden Beiersdorf-Geschäftsbereiche Tesa und Hautpflege allerdings etwas konservativ erscheinen, sieht er für den weiteren Verlauf des Jahres Spielraum für wieder steigende Markterwartungen. (dpa-AFX / Eig. Ber.)

Foto © Beiersdorf


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

10:13 Uhr | 24.09.2018
Labour-Partei erhält sich Option ...


10:13 Uhr | 24.09.2018
ANALYSE: Perspektiven für Banken ...


09:35 Uhr | 24.09.2018
WDH/IPO/'WSJ': Dell lotet ...


09:15 Uhr | 24.09.2018
Deutsche Anleihen starten kaum ...


09:11 Uhr | 24.09.2018
Aktien Frankfurt Eröffnung: ...