UNTERNEHMENSNEWS

10:00 | 29.09.2014
Business Wire News: Produktinnovationen und geografische Expansion ausschlaggebend für nachhaltiges Geschäftswachstum von Merck Consumer Health



(29.09.2014 / 10:00)

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.


* Innovationsgetriebenes organisches Wachstum, anorganisches Wachstum und geografische Expansion in Schwellenländer tragen maßgeblich zum Geschäftserfolg bei
* Consumer Health ist auch im 2. Quartal 2014 die am schnellsten wachsende Sparte von Merck

DARMSTADT, Deutschland --(BUSINESS WIRE)--29.09.2014--

Die Sparte Consumer Health von Merck erzielte in 2014 signifikante Zuwächse durch Innovationen in ihrem bestehenden Produktportfolio, erfolgreiche Ausrichtung auf die Konsumenten bei neuen Marken und Ausbau ihrer geografischen Reichweite.

Unter der Leitung von Uta Kemmerich-Keil, President und CEO von Consumer Health, verfolgt die Sparte die so genannte '3 x 3'-Strategie, um in allen Hauptmärkten, in denen sie aktiv ist, mit mindestens drei führenden Marken vertreten zu sein und dabei einen Marktanteil von mindestens 3 % zu erreichen. Maßnahmen dieser Strategie sind die Fokussierung auf bestehende Marken, neue akquirierte oder transferierte Marken sowie geografische Expansion in Schwellenländer mit hohem Wachstumspotential. Wie die jüngst veröffentlichten Ergebnisse des zweiten Quartals 2014 zeigen, bleibt Consumer Health dank dieser Strategie die am schnellsten wachsende Sparte von Merck.

Uta Kemmerich-Keil kommentierte die Geschäftsergebnisse wie folgt: 'In diesem Geschäftsjahr hat die Sparte Consumer Health von Merck kontinuierliches und nachhaltiges Wachstum sowohl in unserem bestehenden Portfolio als auch durch Marken erzielt, die zum Jahreswechsel unserer Sparte zugeordnet wurden. Wir sind stolz darauf, mit unserer geografischen Expansion in schnell wachsenden Schwellenländern und der unermüdlichen Fokussierung auf hochwertige Produktinnovationen weiterhin die am schnellsten wachsende Sparte von Merck zu sein. Wir werden an der Umsetzung unserer '3 x 3'-Strategie, mit der bisher hervorragende Ergebnisse erzielt wurden, festhalten. Sie wird auf unserem weiteren Weg der Eckstein unserer Geschäftsstrategie bleiben.'

Organisches Wachstum

Ein Haupttreiber unseres Erfolges war die Fokussierung auf Weiterentwicklung von bestehenden Marken, um Patientenerwartungen mittels innovativer Ansätze bei der Produktentwicklung zu erfüllen. So hat die Sparte Consumer Health von Merck in diesem Jahr z.B. in Deutschland mit der Einführung von Nasivin(R) Mentholfrisch - einer neuen Formulierung für den Frische-Kick - die Marke Nasivin^(R) erweitert. Dank dieser Weiterentwicklung des Produkts bewerteten 90 % der Verbraucher das neue Produkt als hochwirksam.

In Frankreich hat die Sparte auf aufkommende Verbraucherbedürfnisse reagiert und das Produkt Bion^(R) 'Equilibre' entwickelt, um den steigenden Bedarf nach Magnesium-Ergänzungsmitteln zu bedienen. Die Entwicklung des im September 2014 eingeführten Produkts basierte auf einem wissenschaftlichen Ansatz zur Kombination des Magnesiumkomplexes mit dem bioaktiven Inhaltsstoff TriBion^(R) und Vitaminen, um Müdigkeit und Stress entgegenzuwirken.

In Großbritannien hat Consumer Health den Nahrungsergänzungsmitteln der Marke Seven Seas^(R) neuen Schwung verliehen und sich auf geschlechtsspezifische Bedürfnisse von älteren Verbrauchern konzentriert, um mit speziellen Produkten für deren Bedürfnisse einen Beitrag zu einem aktiven und gesunden Leben zu leisten. Das Konzept 'Perfect 7' vermittelt erfolgreich, wie die Produkte von Merck den Alterungsprozess in sieben Aspekten verlangsamen können und dabei speziell auf die unterschiedlichen Bedürfnisse von Männern und Frauen ausgerichtet sind.

Anorganisches Wachstum

Die Sparte hat nicht nur die zwei neuen Marken Neurobion^(R) und Floratil^(R), die zum 1. Januar 2014 von der Sparte Merck Serono ins Portfolio von Consumer Health übertragen wurden, nahtlos integriert, sondern auch erfolgreich verbraucherorientierte Marketingaktivitäten initiiert. Nach der Konsolidierung anorganischen Wachstums durch Übertragung der beiden Marken entwickelt sich das Geschäft jetzt in Richtung Generierung von zunehmendem organischem Wachstum mit beiden Produktgruppen.

Ein erfolgreiches Beispiel hierfür liefert Indonesien. Dort hat die Sparte Consumer Health in Zusammenarbeit mit dem indonesischen Verband der Neurologen sowie mit Ärzten und Apothekern den Gesundheitsrisiken aufgrund von Nervenschäden zu mehr Aufmerksamkeit verholfen. Das Projekt konzentrierte sich auf die öffentliche Aufklärungsarbeit zum Thema Neuropathie vor allem in der Altersgruppe der Verbraucher über 30 Jahren. Mit der Kampagne wurde aufgezeigt, wie neurotrope Vitamine geschädigte Nervenzellen reparieren können. Diese Aktion trug zur hervorragenden geschäftlichen Entwicklung von Neurobion bei und festigte Merck's Position als Experte für Nervengesundheit in Indonesien.

Die Transformation der Sparte in Brasilien einschließlich der Integration und einsetzenden Ausrichtung auf Konsumenten der Marken Neurobion und Floratil haben im Geschäftsjahr 2014 bereits positive Ergebnisse erzielt. Der Erfolg basierte auf drei Hauptpfeilern: Erstens wurde die Sichtbarkeit der Selbstmedikationsprodukte von Merck in 6.200 brasilianischen Drogerien und Apotheken markant erhöht. Hierbei spielte eine wichtige Initiative im Abverkaufsbereich der Apotheke einschließlich der Schulung des Verkaufspersonals und Verbesserung der Präsentation der Marken eine ausschlaggebende Rolle.

Zweitens verbesserte das hohe Engagement der Pharmareferenten für die Marken von Consumer Health die Einführung von Neurobion und Floratil bei Ärzten ganz entscheidend. Und schließlich steigerte die erfolgreiche Ausstrahlung einer ansprechenden Fernsehwerbung für Floratil im Norden des Landes seit dem dritten Quartal 2013 die Umsätze von Floratil um bis zu 42 % im Vergleich zum Vorjahr. Gleichzeitig wurde den Verbrauchern dabei auch ein neuer Markenauftritt angeboten.

Geografische Expansion

Im August 2014 führte die Sparte Consumer Health von Merck ebenfalls in Brasilien die Marke Bion^(R) 3 ein. Hierbei handelt es sich um ein probiotisches Multivitaminpräparat, das in anderen Hauptmärkten wie Chile, Belgien und Frankreich bereits eine führende Markposition einnimmt. Die Einführung verdeutlicht die Relevanz der dritten Säule der '3 x 3-Strategie': Ausbau der Präsenz der Sparte in wichtigen Wachstumsmärkten durch etablierte führende Produkte. Die Initiativen für organisches Wachstum bei bestehenden Marken wie Cebion^(R) gekoppelt mit der Integration und Verbraucherorientierung von Neurobion und Floratil und der Markteinführung von Bion 3 machen Brasilien - einen der weltweit wichtigsten Wachstumsmärkte für das Selbstmedikationssegment - zu einem Model für die Anwendung der '3 x 3'-Strategie von Consumer Health.

Consumer Health weiterhin die am schnellsten wachsende Sparte von Merck

Im zweiten Quartal 2014 erzielte die Sparte Consumer Health ein gesundes organisches Umsatzwachstum von 8,5 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Gegenläufige negative Währungseffekte von -5,2 % führten insgesamt zu einem Anstieg der Spartenumsätze auf 184,7 Mio. EUR. Hauptumsatztreiber waren Neurobion in allen Regionen und Femibion^(R) in Deutschland. Die Sparte wies im zweiten Quartal 2014 außerdem eine Gewinnsteigerung (EBITDA vor Sondereinflüssen) von 16,7 % auf 41,4 Mio EUR im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit 35,5 Mio. EUR aus.

Consumer Health

Die Marken der Sparte Consumer Health, wie zum Beispiel Neurobion^(R), Bion^(R), Nasivin^(R), Seven Seas^(R), Dolo-Neurobion^(R) und Femibion^(R) sind innovative Marktführer mit wissenschaftlichem Anspruch, die von Konsumenten weltweit geschätzt werden. Die Sparte Consumer Health ist mit ihren rund 2.000 Mitarbeitern in über 40 Märkten global tätig. Das Portfolio umfasst seit Januar 2014 Marken mit einem jährlichen Gesamtumsatzvolumen von über 1 Mrd. $. Consumer Health ist eine Sparte der Merck-Gruppe, deren Konzernzentrale in Darmstadt angesiedelt ist.

Sämtliche Pressemeldungen der Merck werden zeitgleich mit der Publikation im Internet auch per E-Mail versendet: Nutzen Sie die Web-Adresse http:// www.merck.de/newsabo, um sich online zu registrieren, die getroffene Auswahl zu ändern oder den Service wieder zu kündigen.

Merck

Merck ist ein führendes Unternehmen für innovative und hochwertige High-Tech-Produkte in den Bereichen Pharma und Chemie. Rund 39.000 Mitarbeiter arbeiten in 66 Ländern daran, die Lebensqualität von Patienten zu verbessern, den Erfolg unserer Kunden zu steigern und einen Beitrag zur Lösung globaler Herausforderungen zu leisten Mit unseren vier Sparten Merck Serono, Consumer Health, Performance Materials und Merck Millipore erwirtschafteten wir 2013 Gesamterlöse von 11,1 Mrd. EUR.

Merck ist das älteste pharmazeutisch-chemische Unternehmen der Welt - seit 1668 steht das Unternehmen für Innovation, wirtschaftlichen Erfolg und unternehmerische Verantwortung. Die Gründerfamilie ist bis heute Mehrheitseigentümerin des Unternehmens. Wir sind Merck, das Original, und halten die globalen Rechte am Namen und der Marke Merck. Ausnahmen sind Kanada und die USA, wo wir unter der Marke EMD bekannt sind.

[CT]

Kontakt:
Merck
Lars Atorf
Telefon +49 6151 856-3114



Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: Business Wire Pressemitteilung via mecom Mediensatellit
Schlagwort(e): Sonderthemen

29.09.2014 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de


289078  29.09.2014


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

13:56 Uhr | 21.11.2017
Energiekonzern Enel will noch mehr ...


13:54 Uhr | 21.11.2017
ANALYSE/Citigroup: Baldige Fusion ...


13:35 Uhr | 21.11.2017
APA ots news: Nicola Szekely neuer ...


13:34 Uhr | 21.11.2017
ANALYSE-FLASH: HSBC hebt Vossloh ...


13:16 Uhr | 21.11.2017
ANALYSE-FLASH: Kepler Cheuvreux ...