UNTERNEHMENSNEWS

17:10 | 03.07.2020
Business Wire News: Taiwan findet mit Reaktion auf COVID-19 Beifall und Freunde in aller Welt


03.07.2020 / 17:10

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.


TAIPEH, Taiwan --(BUSINESS WIRE)--03.07.2020--

Obwohl es aufgrund seiner Nähe zu China eigentlich das am stärksten durch den COVID-19-Ausbruch gefährdete Land sein müsste, hat sich Taiwan dank rascher Entscheidungen und frühzeitig eingeleiteter Maßnahmen der Regierung und des hohen Standards des öffentlichen Gesundheitssystems des Inselstaates und seiner Bevölkerung zu einem Vorbild für die weltweite Bekämpfung der Pandemie entwickelt.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200703005232/ de/

The management of Grand Hotel in Taipei asks its guests to help form Zero on the building's facade to celebrate no new COVID-19 cases for the sixth day in a row on May 1, 2020. (Hsu Chao-chang, CNA)

The management of Grand Hotel in Taipei asks its guests to help form Zero on the building's facade to celebrate no new COVID-19 cases for the sixth day in a row on May 1, 2020. (Hsu Chao-chang, CNA)

Nach auf Worldometer (https://www.worldometers.info/coronavirus/) veröffentlichten Echtzeitdaten, einer Website, auf der sich die weltweiten COVID-19-Zahlen verfolgen lassen, lag Taiwan am 30. Juni hinsichtlich der Infektionszahl mit nur 447 Fällen auf Platz 155 von 215 Ländern. Es gibt nur drei Staaten, die weniger Fälle und mehr Einwohner als Taiwan mit seinen derzeit 23,81 Millionen Bürgern haben.

Diese Erfolge sind jedoch kein Zufall. Sie sind der Regierung zu verdanken, die im Dezember einen Ausbruch in der chinesischen Stadt Wuhan feststellte und sofort Maßnahmen ergriff, um die Ausbreitung des Virus in Taiwan zu verhindern. Unter der Leitung der Regierung mit Präsidentin Tsai Ing-wen war das Land durch das gemeinsame Ziel vereint, die Krankheit zu bekämpfen. Nach einem Aufruf der Regierung bildeten Werkzeugmaschinenhersteller in einem gemeinsamen Schulterschluss ein 'Nationalteam' und konnten dadurch die tägliche Produktion von Masken in Taiwan um das Zehnfache auf 20 Millionen Stück erhöhen.

Während das Zentrale Epidemie-Kommandozentrum unermüdlichen Einsatz zeigte, brachten die medizinischen Fachkräfte an vorderster Front Opfer und die Öffentlichkeit nahm Unannehmlichkeiten in Kauf, um die von der Regierung verhängten Einschränkungen einzuhalten.

Neben dem Applaus von Nationen auf der ganzen Welt für seinen Erfolg bei der Eindämmung der Krankheit konnte Taiwan auch Freunde gewinnen, da das Land nach Deckung seines eigenen Bedarfs Masken an zahlreiche Länder spendete. In Ländern wie den Vereinigten Staaten, Japan, EU-Mitgliedern, der Türkei und Indien berichteten Dutzende Medienkanäle über Taiwans Erfolg im Kampf gegen die Pandemie und führende Regierungsmitglieder und offizielle Vertreter zahlreicher Länder bedachten die Insel und ihre Bevölkerung mit offenem Lob und Dank.

Anlässlich der Beglückwünschung zur zweiten Amtszeit von Tsai Ing-wen am 20. Mai sagte der stellvertretende US-Außenminister David Stilwell: 'Die Welt ist Taiwan zu Dank verpflichtet, weil es frühzeitig Alarm geschlagen hat und ein Vorbild für ausgezeichnete Transparenz und die volle Achtung der grundlegenden Menschenrechte in seiner Reaktion auf die COVID-19-Pandemie ist.' Taiwan habe vielen anderen in Not geholfen, darunter auch den Vereinigten Staaten, sagte er.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

[CT]

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news /home/20200703005232/de/

Kontakt:
Central News Agency
Name: é(TM)³æ­£æ° Jay Chen
E-Mail: sjenjey.chen@cna.com.tw
Telefon: +886-2-25051180, Durchwahl 100



Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: Business Wire Pressemitteilung via mecom Mediensatellit
Schlagwort(e): Sonderthemen

03.07.2020 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


1086443  03.07.2020 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1086443&application_name=news&site_id=financial_de


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

17:17 Uhr | 03.08.2020
Rund 100 Corona-Fälle nach ...


17:13 Uhr | 03.08.2020
ROUNDUP/DAK-Auswertung: Fehlzeiten ...


17:11 Uhr | 03.08.2020
Aktien New York: Gewinne dank ...


17:10 Uhr | 03.08.2020
Thüringens Gesundheitsministerin ...


17:10 Uhr | 03.08.2020
ROUNDUP/Debatte um ...