UNTERNEHMENSNEWS

17:00 | 19.05.2014
DGAP-IRE: CCR Logistics Systems AG: Zwischenmitteilung im 1. Halbjahr 20134


DGAP Zwischenmitteilung: CCR Logistics Systems AG / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 37x WpHG
CCR Logistics Systems AG: Zwischenmitteilung im 1. Halbjahr 20134

19.05.2014 / 17:00


CCR Kennzahlen (nach IFRS) 01. Januar bis 31. März 2014

01.01. - 31.03.2014 01.01. - 31.03.2013
GuV TEUR TEUR Δ in %
Umsatz 17.686 17.828 -0,8
Konzernergebnis 493 186 165,0
EBITDA 1.020 826 23,5
Mitarbeiter 86 84 2,4
(zum Stichtag)
Umsatz pro 213 212 -2,8
Mitarbeiter im Ø
Personalaufwand pro 17 18 -11,1
Mitarbeiter im Ø
31.03.2014 31.12.2013
Bilanz TEUR TEUR Δ in %
Eigenkapital 20.296 19.858 +2,2
Bilanzsumme 50.159 46.172 +8,6
Eigenkapitalquote in % 40,5 43,0

Sehr geehrte Aktionäre und Freunde des Unternehmens,

die CCR Gruppe konnte im Vergleich zu den ersten 3 Monaten des Vorjahres die Umsatzerlöse nahezu auf gleichem Niveau halten (Rückgang um 0,8 % bzw. 142 TEUR auf 17,7 Mio. EUR).

Das deutlich über dem Vorjahr liegende Konzernergebnis i. H. v. 493 TEUR (Vorjahreszeitraum: 186 TEUR) resultiert insbesondere aus dem gestiegenen Rohergebnis (80 TEUR), höheren sonstigen betrieblichen Erträge (44 TEUR), einem geringeren Personalaufwand (70 TEUR) und gestiegenen Zinserträgen insbesondere aus der Ausgabe von Darlehen an verbundene Unternehmen (66 TEUR). Zudem liegt der Steueraufwand um TEUR 42 unter dem Vorjahresvergleichszeitraum.
Die Vermögens- und Finanzlage hat sich im Vergleich zu den im Konzernabschluss und Konzernlagebericht zum 31. Dezember 2013 dargestellten Erläuterungen im Wesentlichen nicht verändert. Zum 31. März 2014 verfügte die CCR Gruppe über 2.344 TEUR liquide Mittel.

Für das Geschäftsjahr 2014 rechnen wir aufgrund von geplanten Umsatzsteigerungen im 2. Halbjahr mit einem gesteigerten Rohergebnis gegenüber 2013. Es wird deshalb mit einem leicht über dem Vorjahr liegenden Konzernergebnis in 2014 gerechnet.

Dornach, im Mai 2014

Patrick Wiedemann
Vorstand

Erläuterungen zum Zwischenabschluss per 31. März 2014 Die Zwischenmitteilung der CCR Gruppe wurde nach internationaler Rechnungslegung (IFRS) aufgestellt, die Zwischenmitteilung wurde weder entsprechend § 317 HGB geprüft noch einer prüferischen Durchsicht durch einen Abschlussprüfer unterzogen. Die im Rahmen der Veröffentlichung des IFRS-Konzernabschlusses per 31. Dezember 2013 angewandten Bilanzierungsund Bewertungsmethoden wurden unverändert fortgeführt. Aus den im Geschäftsjahr 2014 neu anzuwendenden IFRS ergaben sich keine Auswirkungen auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Konzerns im laufenden Geschäftsjahr.

Der verkürzte Konzern-Zwischenabschluss für das erste Quartal im Geschäftsjahr 2014 enthält nicht alle für einen Konzernabschluss erforderlichen Informationen und Angaben und ist daher in Verbindung mit dem Konzernabschluss zum 31. Dezember 2013 zu lesen.

Der Quartalsbericht wird in Euro aufgestellt. Aus Darstellungsgründen werden die Eurobeträge üblicherweise in Tausend Euro (TEUR) oder Mio. EUR ausgewiesen. Aus rechnerischen Gründen können in Tabellen und bei Textverweisen Rundungsdifferenzen auftreten.

Umsatz 1. Januar bis 31. März 2014

Im Zeitraum 1. Januar bis 31. März 2014 verzeichnete die CCR Gruppe einen Umsatz in Höhe von 17.686 TEUR. Dies entspricht einem leichten Rückgang von 0,8 % gegenüber dem Vergleichszeitraum 2013 mit 17.828 TEUR. In der DACH-Region sanken die Umsatzerlöse von 9.896 TEUR um 578 TEUR auf 9.318 TEUR (- 5,8 %). Dieser Rückgang ist im Wesentlichen durch die in 2013 durchgeführte Restrukturierung der Handelsaktivitäten (Geschäftsbereich 'Trade') begründet. Bei den internationalen Gesellschaften stiegen die Umsatzerlöse in den ersten 3 Monaten 2014 von 8.159 TEUR um 288 TEUR auf 8.447 TEUR (+3,5 %).

Ergebnis 1. Januar bis 31. März 2014

Das Konzernergebnis beträgt 493 TEUR (Vorjahreszeitraum: 186 TEUR). Der Ergebnisanstieg in Höhe von 307 TEUR ist hierbei im Wesentlichen sowohl auf das gestiegene Rohergebnis (80 TEUR), erhöhten sonstigen betrieblichen Erträge (44 TEUR), geringeren Personalaufwendungen (70 TEUR) und gestiegenen Zinserträgen (66 TEUR) zurückzuführen. Zudem liegt der Steueraufwand um TEUR 42 unter dem Vorjahresvergleichszeitraum.

Das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) lag mit 1.020 TEUR ebenfalls über dem Wert des Vergleichszeitraums 2013 (826 TEUR).

Der absolute Rohertrag der CCR Gruppe verbesserte sich kumuliert per 31.03.2014 um 1,99 % auf 4.160 TEUR (Vorjahreszeitraum: 4.079 TEUR). Die Rohertragsmarge liegt dabei nahezu auf Vorjahresniveau (23,5%; Vorjahreszeitraum: 22,9 %).

Die Kosten - bezüglich der Summe aus Personalaufwand und sonstigen betrieblichen Aufwendungen - sanken im Vergleich zum Vorjahreszeitraum leicht von 3.367 TEUR um 55 TEUR (1,6 %) auf 3.312 TEUR.

Die Personalkosten liegen mit 1.414 TEUR um 70 TEUR unter dem Vorjahresvergleichswert (1.484 TEUR).

Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen stiegen in den ersten drei Monaten 2014 um 15 TEUR auf 1.898 TEUR (Vorjahreszeitraum: 1.883 TEUR).

Die Abschreibungen liegen mit 409 TEUR nahezu auf Vorjahresniveau (411 TEUR).

Vermögens- und Kapitalstruktur

Zum Stichtag 31. März 2014 beläuft sich die Bilanzsumme auf 50.160 TEUR (31.12.2013: 46.172 TEUR). Dies entspricht einem Anstieg von 3.988 TEUR (+ 8,64 %).

Die kurzfristigen Vermögenswerte sind um 4.206 TEUR auf 42.215 TEUR (31.12.13: 38.009 TEUR) gestiegen. Diese Steigerung erklärt sich hauptsächlich durch den Anstieg der Forderungen gegenüber verbundenen Unternehmen um 3.970 TEUR aufgrund des Liquiditätstransfers an die Muttergesellschaft sowie der Abgrenzung von Jahresumlagerechnungen.

Die kurzfristigen Verbindlichkeiten sind um 3.541 TEUR auf 29.258 TEUR (31.12.2013: 25.717 TEUR) gestiegen. Dies resultiert im Wesentlichen durch höhere Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen aus der Abrechnungen von Umlagen der Muttergesellschaft.

Die Eigenkapitalquote sank in den ersten drei Monaten 2014 um 2,5 %-Punkte auf 40,5 % im Vergleich zum Jahresende 2013 (43,0 %). Der Rückgang ist im Wesentlichen bedingt durch die um 3.988 TEUR erhöhte Bilanzsumme.

Mitarbeiter

In der CCR Gruppe waren zum Stichtag 31. März 2014 86 Mitarbeiter beschäftigt, im Vergleich zu 84 Mitarbeitern zum 31. März 2013

Aktienentwicklung

Der Aktienkurs Ende März 2014 lag bei 8,88 EUR im Xetra-Handel. Seit Veröffentlichung des freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebotes zum Preis von 7,50 EUR an die Aktionäre ergeben sich keine signifikanten Veränderungen. Wir gehen davon aus, dass sich in der nächsten Zeit keine wesentlichen Aktienkursbewegungen ergeben werden. Das gestiegene operative Ergebnis der CCR LS AG wird aufgrund des bestehenden Ergebnisabführungsvertrages und der damit verbundenen Verlustübernahme/Gewinnübertragung durch den Hauptgesellschafter,

als auch der damit verbundenen Garantiedividende keinen Einfluss auf den Aktienkurs haben.

Kapitalflussrechnung

Der Cash Flow belief sich im ersten Quartal 2014 auf 136 TEUR (1. Quartal 2013: -879 TEUR). Als wesentlicher Einfluss ist hierbei das gestiegene EBITDA sowie positive Effekte im Working Capital zu nennen. Gegenläufig entstanden aus den Nettozahlungsflüssen an die Muttergesellschaft (Aufnahme bzw. Ausgabe von kurzfristigen Darlehen) Mittelabflüsse in Höhe von 899 TEUR. Zum 31. März 2014 konnte die CCR Gruppe über 2.344 TEUR flüssige Mittel verfügen (Vorjahreszeitraum: 2.725 TEUR).

Analog dem Konzernabschluss zum 31. Dezember 2013 wurden gemäß IFRS in diesem Zwischenbericht folgende Änderungen für beide dargestellten Perioden vorgenommen: Darlehensauszahlung an verbundene Unternehmen werden inkl. Zinsen in den Investitionstätigkeiten ausgewiesen. Einzahlungen von verbundenen Unternehmen aus Darlehen bzw. Verlustübernahmen werden den Finanzierungstätigkeiten zugeordnet. Die Auszahlungen aus dem Erwerb von konsolidierten Unternehmen und Minderheitsanteilen werden ebenfalls den Finanzierungstätigkeiten zugeordnet.

Aufgrund dieser Umgliederung ändert sich die Vorjahreszahl für den Cash Flow aus Investitionstätigkeit von -161 TEUR im Vorjahresbericht auf -990 TEUR und für den Cash Flow aus Finanzierungstätigkeit von EUR - 879 TEUR auf - 50 TEUR.

Ausblick

Ausgehend von der bisherigen Entwicklung in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres und unter Berücksichtigung von Chancen und Risiken für die verbleibenden Quartale kann der für das Geschäftsjahr 2014 gegebene Ausblick auf das Konzernergebnis und die damit verbundene leichte Erhöhung der Profitabilität auf Basis der neuesten Informationen bestätigt werden. Aufgrund der Expansionsanstrengungen, vor allem in Amerika und Europa, gehen wir auch weiterhin von steigenden Umsatzerlösen und folglich auch einem verbesserten Jahresergebnis aus.

Ereignisse nach dem Bilanzstichtag

Nach dem Bilanzstichtag sind keine konzernspezifischen Ereignisse bekannt, die einen wesentlichen Einfluss auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Konzerns haben könnten.

Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung sowie Konzern-Gesamtergebnisrechnung für die Zeit vom 01. Januar bis 31. März 2014

Kumuliert
Kumuliert
31.03.14 31.03.13
TEUR TEUR
Umsatzerlöse 17.686 17.828
Sonstige betriebliche Erträge 173 113
Aufwand für bezogene Leistungen und Materialaufwand -13.526 -13.748
Personalaufwand -1.414 -1.484
Abschreibungen -409 -411
Sonstige betriebliche Aufwendungen -1.898 -1.883
Ergebnis vor Zinsen und Steuern 612 415
Zinsen und ähnliche Erträge 87 20
Zinsen und ähnliche Aufwendungen -31 -31
Ergebnis vor Steuern 668 404
Ertragsteuern -175 -218
Konzernjahresüberschuss/-fehlbetrag 493 186
davon entfallen auf Anteilseigner des Mutterunternehmens 363 46
davon entfallen auf Anteile anderer Gesellschafter 130 140
Ergebnis je Aktie - einfach 0,06 0,02
Ergebnis je Aktie - verwässert 0,06 0,02

Kumuliert
Kumuliert
31.03.14 31.03.13
TEUR TEUR
Konzernjahresüberschuss/-fehlbetrag 493 186
Währungsumrechnung von Abschlüssen ausländischer -54 -67
Tochtergesellschaften
Konzerngesamtergebnis 438 119
davon entfallen auf Anteilseigner des Mutterunternehmens 308 -21
davon entfallen auf Anteile anderer Gesellschafter 130 140

Aktiva zum 31. März 2014

AKTIVA 31.03.2014
31.12.2013
TEUR TEUR
Langfristige Vermögenswerte 7.945 8.163
Immaterielle Vermögenswerte 6.861 7.029
Geschäfts- oder Firmenwert 5.737 5.744
Andere immaterielle Vermögenswerte 787 892
Selbst erstellte immaterielle Vermögenswerte 337 393
Sachanlagen 426 467
Technische Anlagen und Maschinen 15 19
Andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung 411 448
Sonstige langfristige finanzielle Vermögenswerte 118 128
Aktive latente Steuern 539 539
Kurzfristige Vermögenswerte 42.215 38.009
Vorräte 495 485
Forderungen und sonstige kurzfristige Vermögenswerte 39.377 35.316
Forderungen aus Lieferungen und Leistungen 13.733 14.971
Forderungen gegen verbundene Unternehmen 10.597 6.627
Sonstige kurzfristige finanzielle Vermögenswerte 13.943 13.399
Sonstige kurzfristige Vermögenswerte 1.022 319
Forderungen aus Ertragssteuern 82 0
Flüssige Mittel 2.343 2.208
Summe Vermögenswerte 50.160 46.172

Passiva zum 31. März 2014

PASSIVA
31.03.2014 31.12.2013
TEUR TEUR
Eigenkapital 20.296 19.858
Gezeichnetes Kapital 7.602 7.602
Kapitalrücklagen 10.808 10.808
Gewinnrücklagen 1.208 846
Eigenkapital aus nicht realisierten Gewinnen/ -431 -377
Verlusten
Eigenkapital der Aktionäre der CCR Logistics 19.187 18.879
Systems AG
Anteile anderer Gesellschafter 1.109 979
Langfristige Verbindlichkeiten 606 597
Sonstige langfristige Verbindlichkeiten 606 597
Kurzfristige Verbindlichkeiten 29.258 25.717
Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 11.700 13.415
Verbindlichkeiten gegen verbundene Unternehmen 5.364 1.671
Sonstige kurzfristige Rückstellungen 240 159
Kurzfristige Verbindlichkeiten aus laufenden 175 136
Steuern
Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten 1.112 1.106
Sonstige kurzfristige finanzielle 9.735 8.762
Verbindlichkeiten
Sonstige kurzfristige Verbindlichkeiten 932 468
Summe Eigenkapital und Verbindlichkeiten 50.160 46.172

Konzern-Kapitalflussrechnung für die Zeit vom 1. Januar bis 31. März 2014

31.03.2014 31.03.2013
TEUR TEUR
Mittelzufluss/ -abfluss (-) aus laufender 1.179 201
Geschäftstätigkeit
Mittelzufluss/ -abfluss (-) aus -1.869 -990
Investitionstätigkeit
Mittelzufluss/ -abfluss (-) aus 830 -50
Finanzierungstätigkeit
= Zahlungswirksame Veränderung der flüssigen 140 -839
Mittel
Wechselkursbedingte Veränderung -4 -39
Flüssige Mittel zu Beginn der Periode 2.208 3.603
Flüssige Mittel am Ende der Periode 2.344 2.725

Konzern-Eigenkapitalveränderungsrechnung für die Zeit vom 1. Januar bis 31. März 2014 sowie 2013

Segmentbericht für die Zeit vom 1. Januar bis 31. März 2014

Seit dem Geschäftsjahr 2011 erfolgt die Aufteilung der Segmente in DACH und International. DACH stellt hierbei die Gesellschaften in Deutschland, Österreich und der Schweiz dar. Das Segment International vereint die übrigen ausländischen Gesellschaften in Europa und den USA.

Die Region DACH wird in die folgenden Geschäftsbereiche unterteilt: - WSD: Workshop Disposal (Werkstattentsorgung im Automobilbereich)

- ITB: Individual Takeback (individuelle Rücknahmelösungen)

- ICS: International Compliance Solutions (Rücknahmesysteme)

- Trade (Handel)

TEUR CCR DACH CCR Gesamt Eliminierung Konzern
International
Umsatz 9.318 8.447 17.765 -79 17.686
Materialaufwand 7.321 6.284 13.605 -79 13.526
Rohergebnis 1.997 2.163 4.160 0 4.160
Jahresüberschuss/- -87 579 493 0 493
fehlbetrag

TEUR WSD ITB ICS Gesamt
= DACH
Umsatz 5.649 1.581 2.088 9.318
Materialaufwand 4.975 1.089 1.257 7.321
Rohergebnis 674 492 831 1.997

Segmentbericht für die Zeit vom 1. Januar bis 31. März 2013

TEUR CCR DACH CCR Gesamt Eliminierung Konzern
International
Umsatz 9.896 8.159 18.055 -227 17.828
Bestandsveränderung* -74 0 -74 74 0
Materialaufwand 7.923 5.938 13.861 -112 13.749
Rohergebnis 1.899 2.221 4.120 -41 4.079
Jahresüberschuss/- -365 592 227 -41 186
fehlbetrag

TEUR WSD ITB ICS Trade Sonsti- Gesamt
ge* = DACH
Umsatz 4.945 1.906 1.913 1.132 0 9.896
Bestandsveränder- 0 0 0 0 -74 -74
ung*
Materialaufwand 4.386 1.330 1.075 1.132 0 7.923
Rohergebnis 559 576 838 0 -74 1.899

* Bestandsveränderungen in Bezug auf aktivierte Eigenleistungen werden nicht einem bestimmten Profit Center

zugeordnet

Versicherung der gesetzlichen Vertreter

Nach bestem Wissen versichere ich, dass gemäß den anzuwenden Rechnungslegungsgrundsätzen für die Zwischenberichterstattung der Konzernzwischenabschluss ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens-, Finanz-, und Ertragslage des Konzern vermittelt und im Konzernzwischenlagebericht der Geschäftsverlauf einschließlich des Geschäftsergebnisses und die Lage des Konzerns so dargestellt sind, dass ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild vermittelt wird, sowie die wesentlichen Chancen und Risiken der voraussichtlichen Entwicklung des Konzerns im verbleibenden Geschäftsjahr beschrieben sind.

Patrick Wiedemann
Vorstand

Informationen zur CCR Aktie
Schlusskurs Frankfurt zum 31.03.2014 8,88 EUR Anzahl Aktien zum 31.03.2014 7,602 Mio. Stück Marktkapitalisierung zum 31.03.2014 (Frankfurt) 67,51 Mio. EUR Börsenkürzel CCR
ISIN DE0007627200

Kontakt
CCR Logistics Systems AG
Karl-Hammerschmidt-Str. 36
D 85609 Dornach
Email info@ccr.de
Internet www.ccr-revlog.com

Investor Relations
Patrick Wiedemann / CEO
Tel.: +49 89 49049 112
Fax: +49 89 49049 33 112
Email: ir@ccr.de






19.05.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



267920  19.05.2014


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

22:16 Uhr | 17.11.2017
Aktien New York Schluss: ...


21:19 Uhr | 17.11.2017
US-Anleihen: Freundlich - ...


21:13 Uhr | 17.11.2017
Devisen: Eurokurs hält sich bei ...


21:11 Uhr | 17.11.2017
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...


19:17 Uhr | 17.11.2017
AKTIEN IM FOKUS: Anleger setzen ...