WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

10:38 | 04.06.2010
Entscheidung über Opel-Hilfen vertagt

Berlin (ddp). Die Entscheidung über Staatshilfen für den angeschlagenen Autohersteller Opel ist auf kommende Woche vertagt worden. Das geplante Treffen des Lenkungsausschusses habe aus «terminlichen Gründen» verschoben werden müssen, teilte das Bundeswirtschaftsministerium am Freitag mit. Nun soll das Gremium, in dem auf Staatssekretärsebene die Vertreter der Bundesregierung sowie Vertreter der Länder mit Opel-Standorten sitzen, in der kommenden Woche zusammenkommen.

Der US-Mutterkonzern General Motors hatte für die Opel-Sanierung in Deutschland eine Staatsbürgschaft von 1,1 Milliarden Euro beantragt.

ddp


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

22:57 Uhr | 21.02.2018
RATING: Auch Moody's blickt ...


22:32 Uhr | 21.02.2018
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: ...


21:58 Uhr | 21.02.2018
Ausländische Investitionen in ...


21:35 Uhr | 21.02.2018
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...


19:33 Uhr | 21.02.2018
ROUNDUP: Großbritannien hofft auf ...