WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

8:10 | 22.06.2011
Wirtschaftsweiser verlangt raschen Schuldenerlass für Griechenland

Düsseldorf (dapd). Der Wirtschaftsweise Lars Feld hat die EU-Staaten aufgefordert, sehr rasch einen echten Schuldenschnitt für Griechenland vorzubereiten. “Man sollte eine echte Umschuldung Griechenlands möglichst bald durchführen”, sagte Feld der in Düsseldorf erscheinenden “Rheinischen Post” (Mittwochausgabe).

Um das europäische Finanzsystem im Falle einer Pleite Griechenlands zu stabilisieren, empfiehlt Feld ein zweistufiges Verfahren. “Im ersten Schritt muss die EU zunächst das europäische Bankensystem stabilisieren, um es auf den Ernstfall der Pleite Griechenlands vorzubereiten”, sagte der Freiburger Ökonom. “Wenn die Banken hinreichend gut refinanziert sind, ist es im zweiten Schritt möglich, Griechenland etwa die Hälfte seiner Schulden zu erlassen. Das muss schnell passieren, also spätestens im ersten Halbjahr 2012”, forderte das Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung (SVR).

dapd


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

10:07 Uhr | 02.06.2020
Opel baut ab Sommer 2021 ...


10:01 Uhr | 02.06.2020
Original-Research: USU Software AG ...


09:58 Uhr | 02.06.2020
Berlins Flughafenchef: Tegel wird ...


09:50 Uhr | 02.06.2020
Französischer Finanzminister: ...


09:49 Uhr | 02.06.2020
ANALYSE-FLASH: Berenberg senkt Tui ...