ORIGINAL RESEARCH

10:01 | 19.12.2017
Neovacs S.A.

Original-Research: Neovacs S.A. – von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu Neovacs S.A.

Unternehmen: Neovacs S.A.
ISIN: FR0004032746

Anlass der Studie: Research Note
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 2,85 EUR
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Cosmin Filker; Matthias Greiffenberger

Wie auch schon in den vergangenen Berichtsperioden lag der operative Fokus
der Neovacs S.A. weiterhin auf der klinischen Entwicklung des
Hauptproduktes IFN-Kinoid. Insbesondere im Vordergrund steht hier die
derzeit laufende Phase-IIb-Studie für den Indikationsbereich SLE
(Systemischer Lupus Erythematodes). Noch im ersten Halbjahr 2017 wurde der
letzte von 178 Patienten in die Studie eingebunden, welche derzeit in über
20 Ländern an über 120 Behandlungszentren stattfindet.

Darüber hinaus hat die Neovacs S.A. in der abgelaufenen Berichtsperiode der
ersten sechs Monate 2017 die Basis für die kommerzielle Verwertung des IFN-
Kinoids signifikant erweitert. Dabei wurde eine Vertriebs-
Optionsvereinbarung mit der BioSense Global LLC für den chinesischen Markt
abgeschlossen. Im Rahmen der Vertriebsvereinbarung sollen nach der
Marktzulassung in China umsatzabhängige Lizenzzahlungen im zweistelligen
Prozentbereich anfallen sowie im Vorfeld Up-Front-Fees und
Milestonezahlungen in Höhe von bis zu 65 Mio. EUR (bis nach dem ersten
Vermarktungsjahr). Während die chinesische Phase-III-Studie vom
Vermarktungspartner abgedeckt wird, könnten die Vorabzahlungen für die
globale finale Zulassungsstudie verwendet werden.

Unverändert beziehen wir als Grundlage unserer Umsatz- und
Ergebnisprognosen die Potenziale aus der geplanten Zulassung des IFNα-
Kinoid für die Indikationsbereiche SLE und DM in den jeweils adressierten
Märkten ein. Darüber hinausgehend bestehen noch erhebliche Potenziale beim
Neovacs-Produkt im Indikationsbereich Diabetes (Typ 1), welcher von
deutlich höheren Fallzahlen geprägt ist, als dies bei SLE und DM der Fall
ist. Gemäß einer aktuellen Unternehmensmitteilung wurden im Rahmen einer
präklinischen Erststudie ein proof-of-concept bei der Behandlung von
Diabetes Typ 1 mit dem IFNα-Kinoid erbracht.

Auf Basis dieser sehr vielversprechenden ersten Ergebnisse soll in 2018,
nach einer weiteren Tierstudie, der Antrag für die Durchführung einer
klinischen Studie erfolgen. Die proof-of-concept-Studie wäre damit im
Sommer 2018 abgeschlossen. Die Hereinnahme des damit dritten
Indikationsbereiches in unser Bewertungsmodell, welcher mit einer Fallzahl
von ca. 25,0 Millionen deutlich größer als die aktuell von der Neovacs
adressierten Indikationsbereiche ist, könnte mit dem Beginn der Phase IIa
ab dem Kalenderjahr 2019 erfolgen. Bis dahin betrachten wir die mögliche
Zulassung zur Behandlung von Diabetes Typ 1 als ein mögliches
Upsidepotenzial. Daher bilden die derzeit in der klinischen Zulassung
befindlichen Indikationen SLE und DM unverändert die Basis für unsere
Umsatz- und Ergebnisprognosen der kommenden Geschäftsjahre.

Im Rahmen des DCF-Bewertungsmodells haben wir einen neuen fairen
Unternehmenswert in Höhe von 792,43 Mio. EUR (bisher: 760,54 Mio. EUR)
ermittelt. Wir haben dabei die zuletzt erfolgten Kapitalmaßnahmen
(Kapitalerhöhung iHv: 6,00 Mio. EUR und Ausgabe Wandelanleihe iHv: 5,15
Mio. EUR) als Liquiditätszugang in unserem Bewertungsmodell berücksichtigt.
Unverändert haben wir, ausgehend vom aktuellen Zulassungsstand des Neovacs-
Produktes, eine Vermarktungswahrscheinlichkeit in Höhe von 22,8 %
unterstellt. Ausgehend von einer nun höheren Aktienzahl in Höhe von 63,35
Mio. Aktien (Annahme: vollständige Wandlung der Wandelanleihe) ergibt sich
zum Ende des Geschäftsjahres 2018 ein Kursziel in Höhe von 2,85 EUR
(bisher: 3,30 EUR). Das reduzierte Kursziel ist dabei ausschließlich auf
die deutlich gestiegene Aktienzahl (Verwässerungseffekt) zurückzuführen,
bei einem eigentlich höheren Unternehmenswert. Bei einem Aktienkurs in Höhe
von 0,54 EUR vergeben wir damit weiterhin das Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/15987.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach §34b Abs. 1 WpHG und FinAnV Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm
+++++++++++++++

——————-übermittelt durch die EQS Group AG.——————-

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

19:19 Uhr | 13.12.2018
Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne ...


19:10 Uhr | 13.12.2018
Frankreichs Premier Philippe ...


18:58 Uhr | 13.12.2018
ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: ...


18:56 Uhr | 13.12.2018
Streit um Haushalt: EU-Staaten ...


18:53 Uhr | 13.12.2018
EU verlängert ...