ROHSTOFF NEWS

12:02 | 15.02.2018
Mawson Resources schließt Goldcorp-Platzierung ab

Der kanadische Goldexplorer Mawson Resources (WKN A1JX0Q / TSX MAW) hat die vor Kurzem gemeldete Finanzierung mit dem Goldgiganten Goldcorp (WKN 890493) abgeschlossen. Damit fließen dem Unternehmen 8,1 Mio. CAD für die Erkundung des Goldprojekts Rajapalot-Rompas in Finnland zu.

Goldcorp hat im Rahmen der Finanzierung 18 Mio. Einheiten von Mawson zum Kurs von 0,45 CAD je Einheit erworben, wobei jede Einheit aus einer Aktie und einem halben Warrant besteht. Damit hält der Branchenriese, ohne Ausübung der Warrants, einen Anteil von 12,7% an dem kleineren Unternehmen. Ein weiterer Mawson-Aktionär nahm zudem sein Recht in Anspruch, an der Kapitalerhöhung teilzunehmen und erwarb 1 Mio. Aktien zu den gleichen Konditionen, sodass Mawson noch einmal 450.000 CAD einnahm. Alle Aktien dieser Finanzierungsrunde unterliegen der üblichen Halteperiode von vier Monaten.

Mawson hatte Ende Januar gemeldet, dass man drei Bohrgeräte auf das Rajapalot-Rompas gebracht und ein auf 15 Kilometer Bohrlänge ausgelegtes Bohrprogramm angestoßen hat.

Ungefähr die Hälfte dieser Bohrungen ist für ein systematisches Bohrgitter geplant, mit dem man den Umfang der bekannten Goldvorkommen ausdehnen will. Schlussendlich soll so für das Rajapalot-Gebiet eine erste Ressourcenschätzung erstellt werden. Dabei zielt Mawson zunächst auf die unmittelbare Umgebung der Zonen Palokas, South Palokas und Raja ab. Auf Palokas hatte Mawson im Winterbohrprogramm 2017 unter anderem bereits 6,8 Meter mit 14,7 g/t Gold erbohrt, während man auf Raja unter anderem auf 8,8 Meter mit 7,5 g/t Gold stieß – beide Male in relativ geringer Tiefe.

Mit der zweiten Hälfte des neuen Bohrprogramms will das Unternehmen mehr als ein Dutzend semiregionale strukturelle Ziele testen, die man mit Hilfe der umfangreichen geophysikalische, geochemischen und geologischen Daten, die Mawson zum insgesamt 12 Quadratkilometer umfassenden Rajapalot-Gebiet vorliegen, identifiziert hat.

Auf East Rompas hat das Unternehmen bereits acht Diamantkernbohrungen mit einer Gesamtlänge von 1.474 Metern abgeschlossen. Dabei zeigten sich in den ersten fünf Bohrungen leichte Goldanomalien und vereinzelt sichtbares Gold in Nuggetform in den Bohrkernen.

Der Einstieg von Branchengröße Goldcorp hat den Kurs der Mawson-Aktie wieder in Richtung 52-Wochenhoch klettern lassen. Sollte der nun zu erwartende Newsflow aus Finnland positiv ausfallen – was bei einem Explorer natürlich nie garantiert werden kann –, dürfte das der Aktie weiteren Schwung geben. Insbesondere auch, falls das gute Goldpreisumfeld weiter vorhält.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/goldinvest.de
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Mawson Resources Ltd. halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Mawson Resources) steht, direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben ist.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

22:51 Uhr | 20.06.2018
Novo Nordisk mit positiven ...


22:39 Uhr | 20.06.2018
Daimler senkt wegen Zollstreit ...


22:18 Uhr | 20.06.2018
Aktien New York Schluss: Dow ...


21:35 Uhr | 20.06.2018
Zwei-Prozent-Streit: Mattis lobt ...


21:35 Uhr | 20.06.2018
dpa-AFX Überblick: ...