ROHSTOFF NEWS

14:30 | 21.01.2021
Preissprung bei den Edelmetallen

Gestern kam es bei den Edelmetallen – ohne erkennbaren Grund – zu einem Preissprung. Gold ging mit einem Plus von 1,7% bei 1.870 USD je Feinunze aus dem Handel, Silber mit + 2,5% bei knapp 26 USD je Feinunze und Platin erreichte in der Spitze fast 1.120 USD je Feinunze. Ein möglicher Grund war die Erwartung enormer fiskalischer US-Stimulierungsmaßnahmen. Es könnten aber auch charttechnische Faktoren eine Rolle gespielt haben, nachdem der Goldpreis die wichtige 200-Tage-Linie überwunden hat. Dadurch könnten Käufe von spekulativen Anlegern erfolgt sein. Bei den Gold-ETFs waren gestern keine nennenswerten Bewegungen zu verzeichnen. Bei Silber berichtet Bloomberg dagegen einen Tageszufluss von fast 700 Tonnen, wobei es sich jedoch zum Großteil um einen nachgemeldeten Zufluss in den iShares Silver Trust am Vortag in Höhe von 621 Tonnen handelt. Somit besteht kein Zusammenhang zum gestrigen Preissprung.
Heute gilt das Interesse der Marktteilnehmer der EZB-Sitzung.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

23:41 Uhr | 24.02.2021
Grafikkarten und Rechenzentren ...


23:16 Uhr | 24.02.2021
POLITIK: Österreichs Kanzler für ...


23:07 Uhr | 24.02.2021
Moderna will ...


22:57 Uhr | 24.02.2021
Spahn weist Kritik wegen ...


22:41 Uhr | 24.02.2021
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: ...